Ruth Rendell

8 Jan

„Wochenlang verschwendete Ismay keinen einzigen Gedanken daran. Dann rief irgendetwas die Erinnerung wieder wach, oder ein Traum ließ alles wieder aufleben. Der Traum begann immer gleich: Sie stieg mit ihrer Mutter die Treppe hinauf und folgte Heather durchs Schlafzimmer in den Raum auf der anderen Seite. Im Traum befand sich hier allerdings kein Bad, sondern ein ringsum mit Marmor getäfeltes Gemach, in dessen Mitte ein spiegelglatter See lag. Das weiße Ding im Wasser trieb, mit dem Gesicht nach unten, auf sie zu, und ihre Mutter rief absurderweise: „Schau weg!“ Denn das tote Ding war ein Mann, ein nackter Mann, und Ismay ein fünfzehnjähriges Mädchen…“

Was geschah vor neun Jahren, als die kleine Heather mit ihrem Stiefvater allein zu Hause war und er in der Badewanne ertrank? Hat sie ihn  ermordet? Und wann schlägt sie wieder zu?

Der Verdacht liegt nahe, das Heather aus irgend einem Grund ihren Stiefvater ermordet hat.

Die Mutter driftet kurz nach dem Tod ihres Mannes in die Schizophrenie ab, lebt fortan in ihrer eigenen Welt und Ismayr liebt ihre Schwester viel zu sehr, als das sie dieses Thema anzusprechen wagt. Und so vergehen neun Jahre des Schweigens. Als beide längst erwachsen sind, passiert ein weiterer Mord …

Ein Thriller, der den Namen einmal wirklich verdient, auch wenn hier die Betonung mehr auf „Subtiles Grauen“ liegt.

Ruth Rendell ist bekannt für ihre elegante und geschliffene Prosa und ihre scharfsinnige Beobachtung menschlicher Verhaltensweisen. Nicht der Täter steht im Vordergrund, sondern der sich mit den Umständen und Beweggründen von Verbrechen auseinandersetzt.

Unter dem Pseudonym Barbara Vine schrieb sie seit 1986 einige Psychothriller.

Ein Buch für das man sich Zeit nehmen sollte!

 

Lab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: