Adventskalender: Die 12

12 Dez

IMGP3416

Jesus hatte 12 Jünger. In amerikanischen Gerichtssälen gibt es 12 Geschworene. Das Jahr hat 12 Monate.  Und wer „voll eins auf die zwölf“ bekommt, dem knallt irgendetwas Unangenehmes mitten auf die Nase. Einer der größten Western-Klassiker ist der Film „Zwölf Uhr mittags“ mit Gary Cooper und Grace Kelly in den Hauptrollen.

„12 Uhr mittags“ heißt auch eine Buchreihe, die Tipps fürs Mittagessen in verschiedenen Großstädten serviert. Wir wollen heute mal unsere „Pommes rut/wiess“ beiseite schieben, um über den Tellerrand auf das Dorf an der Düssel schauen. Einfach, um rauszukriegen, wer dort was unter der Woche anbietet, wenn mittags der Magen knurrt.

 Also „Ab der Fisch“ (Szeneladen ohne Fischgerichte) rheinabwärts zur „Dorfschänke“ (gutbürgerlich) oder in die „Erbse“ („aufregender als die Hülsenfrucht“). Alternativ ins „Amtsgericht“ (Kantine im Tiefgeschoss von Justitia). Vergleichbare locations finden sich im „Straßenverkehrsamt“ und im „Finanzamt Mettman“.

Und warum nicht  zum Mittagstisch ins Gotteshaus? Die „Johanniskirche“ tischt lecker Vollwert auf. Genußfroh lockt ein „Happy Meeting“ (China). Heimlich ahnen (oder fürchten) wir, wie es im „Liebevoll“ (Szene-Liebling) oder bei der „Zicke“ (Mutter aller Szene-Cafés) zugehen mag? Wer das für kaum „Fassbar“ (Bistro) hält, steuert vielleicht gern auch die Suppen in der „Löffelbar“ an. Arm und reich sitzen im „Grenzenlos“ an einer Tafel. Außerirdische Bratklopse werden im „Spaceburger“ gegrillt. Und wer alles „nett“ finden will, geht ins gleichnamige „Café nett“. Letzte Hoffnung für Asia-Gourmets ist die „Rote Laterne“. Und wer schon mittags den Abend spürt, landet – vermuten wir – unweigerlich im schummrigen „Café Knülle“.

Blass von Neid und Verlangen schauen wir in diesen Vulkan der Gaumenfreuden. Ein Tipp des appetitfördernden Büchleins ist allerdings problemlos auf Köln übertragbar. Wenn mittags der Düsseldorfer partout nicht mehr weiß wohin, fährt er einfach ins Möbelhaus. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis schlägt die IKEA-Kantine einfach alle(s)! Sic!

Signatur: Nb Düsseldorf Müller

gp

Eine Antwort to “Adventskalender: Die 12”

  1. Rolfie Engelen 13/12/2012 um 13:54 #

    Hallo Blogger, wenn ich das so lese, so kommt mir der Verdacht, dass der Verfasser dieses durchaus lesbaren Artikel ein gewisses Hungergefühl verspürt. Denn wie hiess doch die damals beim Bund so trefflich vorgetragene alte Weisheit unseres Komnpanie-Spiess: „knurrt der Magen, knurrt der ganze Kerl !“

    med vennligst hilsen

    Rolfi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: