Karten gewinnen: „Die erschöpfte Gesellschaft. Warum Deutschland neu träumen muss“ – Stephan Grünewald

18 Feb

Wir rühren wieder unsere Lostrommel! Zu vergeben sind 2×2 Karten für unsere Veranstaltung am 26. Februar (20 Uhr) in der Zentralbibliothek!

Stephan Grünewald wird sein neues Buch „Die erschöpfte Gesellschaft. Warum Deutschland neu träumen muss“ vorstellen.

„Unsere Gesellschaft ist in sich zerrissen. Allmacht und Ohnmacht wechseln sich ab: Social Media macht aus jedem von uns einen potenziellen Revolutionär, der ganze Regierungen stürzen kann. Euro- und Finanzkrise aber rollen über uns hinweg und lassen uns auf Zwergengröße schrumpfen.

Wir drehen auf, aber wir kommen nicht vom Fleck. Das Ergebnis ist eine erschöpfte Gesellschaft. Stephan Grünewald ist Experte für die Seelenlage der Deutschen. Er analysiert unser Befinden mit erstaunlichen psychologischen Methoden, unterstützt durch den Fundus seiner einzigartigen Daten. Sein Befund ist eindeutig: Wir müssen lernen, neu zu träumen. Nur dann können wir Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden und echte Fortschritte erzielen. Denn in seinen besten Zeiten war Deutschland stets das Land der Träumer und Querdenker.“ (aus dem Veranstaltungskalender der Stadt Köln)

In der Reihe „Wissenswert – Themen am Puls der Zeit“

Unter allen, die hier bis zum 21.Februar 2013 einen Kommentar abgeben, verlosen wir 2×2 Karten zur Veranstaltung! Die Gewinner benachrichtigen wir per Mail.

Viel Spaß!

ck

2 Antworten to “Karten gewinnen: „Die erschöpfte Gesellschaft. Warum Deutschland neu träumen muss“ – Stephan Grünewald”

  1. Rolf Engelen 18/02/2013 um 16:18 #

    Hallo,

    ich lese, wie immer mit grossem Interesse, das heutige Blogg der Stbib Köln, und rechne mir Chancen aus, Karten zur Veranstaltung zu gewinnen, weil ich auch der Meinung bin, dass wir in Deutschland neu träumen müssen. Diese Gesellschaft ist eine Gewesene! Da könnte man eine ganze Reihe Bücher drüber schreiben. Als logische Konsequenz wäre es zum Beispiel mein absolut grösster Wunsch irgendwann mal nach Norwegen auszuwandern, ein Wunsch, der sich so fest in meinen Träumen verankert hat, dass ich sogar tagsüber davon träume. Da soll, so sagt man, die Welt noch in Ordnung sein. Ich freue mich schon im Traum auf die Veranstaltung; denn da kann ich vorher noch lecker „Ungarn Gulasch“ in der Puszta Hütte mir reinschlabbern.

    Med vennligst hilsen

    Rolfi

  2. Torsten 21/02/2013 um 13:53 #

    Wäre ich „Experte für die Seelenlage der Deutschen“, wäre ich auch erschöpft 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: