Die Bibliothek als Kulisse für Fotoshootings – ein Trend?

Komisch eigentlich, dass wir zwischen unseren Regalen nicht ständig über sich fotografierende Paare oder Kinder mit Nickelbrillen stolpern. Wenn man sich im Netz die Fülle an Fotoshootings mit Bibliotheksregalen im Hintergrund ansieht, müsste man meinen wir könnten Stromkosten sparen, indem wir einzig auf das Blitzlicht unserer Besucher setzen. Vielleicht ist dies aber noch ein US-amerikanischer Trend, der noch ein wenig braucht um bei uns anzukommen. Solange lassen wir die Deckenbeleuchtung also noch an, keine Sorge.

 

Tipps für gelungene Fotoshooting-Kulissen via Etsy.com:

Etsy-bibliothek-als-fotokulisse

 

Sogar auf Pinterest, der persönlichen Pinnwand im Netz, finden sich ganze Sammlungen von Fotos in Bibliotheksumgebung. Hier sehr beliebt: Knutschen zwischen den Regalen:

 

Auch für Familienfotos eine gern genutzte Kulisse. Da werden Kinder zu kleinen Professoren und Literaten mit Hornbrille:

familienfotos-zwischen-bibliothekregalen

Und dann gibt’s auch die Werbeindustrie, die sich dann was ganz anderes einfallen lässt. Und einen kleinen Skandal lostritt. Wir lassen das hier mal auf dem Link beruhen. ;)

(mks)

 

5 Antworten auf „Die Bibliothek als Kulisse für Fotoshootings – ein Trend?“

  1. Bräuchte man dafür eigentlich eine Genehmigung? Sonst würde mir der Gedanke auch gut gefallen mal ein paar Bilder von mir für meinen Blog zu machen, der Kontrast zwischen Büchern und meinem Tablet stell ich mir sehr schön vor.

    1. Um Rücksprache bitten wir nur, wenn die Fotos zu gewerblichen Zwecken gemacht werden. Aber achte bitte auf die Persönlichkeitsrechte anderer Personen. Nicht jeder möchte sich in einem Blog wiederfinden. ;)

    2. Und eine Info müssen wir noch hinterherschicken: Für Ausstellungen in unserem Haus gilt eine strengere Handhabe. Da müssen Fotos genehmigt werden. Dies gilt z.B. auch für das Böll-Zimmer auf der 2. Etage.

  2. Ist die sinngemäße Aussage (keine Genehmigung erforderlich, soweit nicht zu gewerblichen Zwecken fotografiert wird) nach über einem Jahr noch gültig und gilt das auch für einen Blitzeinsatz mit mehr als einem Blitz? Sollte man sich innerhalb der Öffnungszeiten an gewisse Zeitfenster halten?

    1. Hm, was heißt denn mehr als ein Blitz? Ein richtiges Shooting, welches unsere Besucher beim Arbeiten stört, sollte das natürlich nicht sein. Unauffälliges Fotografieren nach den oben genannten Kriterien, bspw. mit seinem Smartphone, ist man inzwischen ja gewöhnt.

      Wenn es etwas Größeres ist und du sicher gehen möchtest, niemandem damit auf die Füße zu treten, holst du dir am besten die Erlaubnis bei unserer Direktion ein (https://katalog.stbib-koeln.de/auskunftsdienst/aus_form.htm).

Schreibe einen Kommentar zu stadtbibliothekkoeln Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.