Vier im Buchquartier

10 Okt

IMGP3923

Publikumswirksame Übernachtung gegen studentische Wohnungsnot in der Zentralbibliothek

Tobias Weber macht es sich als erster schon mal bequem, denn es geht „Ab ins Schaufenster!“ Sein Bett und die wichtigsten Utensilien für den öffentlichen Schlaf in unserer Q-thek hat er gleich mitgebracht. Genug Fensterfläche zur Beobachtung von außen bietet der Raum. Deshalb eignet er sich auch bestens für die Aktion „Ab ins Schaufenster! Eine Nacht in der Stadtbibliothek für mehr Zimmer- und Wohnungsangebote für Studierende“.

Bibliotheksdirektorin Dr. Hannelore Vogt und Cornelia Gerecke, Pressesprecherin des Kölner Studentenwerkes haben gemeinsam an diesem Event gestrickt. Promotet wird die Initiative „Mein Zuhause in Köln“, die Bürger der Stadt animieren möchte, Zimmer- oder Wohnungen an Studierende zu vermieten.

Denn deren Situation ist alarmierend! Dazu nur zwei Zahlen: Über 80.000 Immatrikulierte verzeichnet das Studentenwerk für 2013. Rund viereinhalb Tausend Wohnheimplätze des Studentenwerks stehen dem gegenüber.

Seit dem Start von „Mein Zuhause in Köln“ konnten über dieses Angebot über 1000 private Zimmer vermietet werden.

Um die Dringlichkeit des Problems noch einmal zu verdeutlichen, äußerten sich Vertreter der Stadt, des AStAs, des Studentenwerkes, ein Vermieter und betroffene Studenten bei einem Presse-Termin in der Zentralbibliothek. Die große Anzahl der gekommenen Journalisten belegte das besondere Interesse der Öffentlichkeit an diesem Thema.

Zimmer%20frei_2013_10%20(3)

Direktorin Hannelore Vogt wies einmal mehr auf die besondere Bedeutung der Bibliothek für junge Erwachsene hin. 40 Prozent der Mitglieder stammen aus der Altersgruppe zwischen 20 und 30 Jahren und so war es selbstverständlich für sie, die Aktion zu unterstützen.

Tobias Weber wird sich heute nicht sehr einsam fühlen, bis 20 Uhr ist die Zentralbibliothek noch geöffnet und im Laufe des Abends werden noch drei weitere Studierende durch die Nacht begleiten.

gp

P.S.: Und die Kooperation zwischen Stadtbibliothek und Studentenwerk geht in diesem Monat weiter. Mit einem High-Tech- Infostand wird sich die Bibliothek vom 28. bis zum 30. Oktober in der Uni-Mensa präsentierten. Weitere gemeinsame Projekte sind in Planung.

Bild oben:

Student Tobias Weber im Bett

Bild unten: Auf dem Podium (von rechts): Moderator Ingo Tabel, Christopher Kohl, Sozialreferent des AStAs der Uni Köln,

Burkhard Dickmann, Vermieter über Onlinebörse „Mein Zuhause in Köln“, Elfi Scho-Antwerpes , Erste Bürgermeisterin der Stadt Köln, Tobias Weber, Student, Dr. Peter Schink, Geschäftsführer des Kölner Studentenwerkes.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: