Christmas-Countdown-Charts Nr. 8: “Christmas Rappin“ von Kurtis Blow

17 Dez

Rap-Pionier Kurtis Blow war der erste Rapper, der bei einer großen Plattenfirma unter Vertrag kam, und das ausgerechnet mit einem Weihnachtslied. Die Firma wurde auf seine unabhängig produzierte Platte „Chrismas Rappin“ aufmerksam und veröffentlichte den Ohrwurm 1979 ein zweites Mal. Mit seinem  ‚funny rhyme’ und dem  ‚funky beat“ ließ er gleich 400.000 mal die Kassen klingeln. Kostprobe:

„But the noise on the top was a reindeer clop
Just a trick St. Nick, and I let the sucker in“

Mit solchen Punchlines schrieb der Old-School-Harlem-Rapper Weihnachtsgeschichte und wurde zum ersten Superstar des Genres.

gp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: