Living library in Sülz

22 Okt

Plakat_Living%20Library

„Das wundervollste Buch, das es zu lesen gibt, ist der Mensch.“ (Haci Bektas Veli)

Lesen mal anders: Menschen sind auch Bücher! Wir laden Menschen aus dem Viertel ein, die mit Vorurteilen, Stereotypen konfrontiert sind oder ungewöhnliche Erfahrungen machen, weil sie zum Beispiel eine andere Hautfarbe haben, im Rollstuhl sitzen, einem nicht alltäglichen Beruf nachgehen oder erst als Erwachsene die leiblichen Eltern kennenlernten.

Anstelle von Büchern leihen sich die Besucher/innen in unserer „Lebenden Bücherei“ diese Menschen für ein Gespräch aus. Dafür setzt man sich mit dem „lebenden Buch“ in eine ruhige Ecke und darf sich 30 Minuten unterhalten. Anstatt über andere Menschen zu reden, können entsprechend des Konzeptes diese Menschen über ihr Leben und ihre Erlebnisse nach Herzenslust in einem Vieraugengespräch befragt werden und dabei miteinander ins Gespräch kommen.

unsere lebenden Bücher:

Heinrich Cuipers: „Heimat ist heimatlos“

Iêda Maria da Costa Souz: „Deutsche sindweiß! Eben nicht!“

Walter Hoischen: „Tragen und mich tragen lassen“

Anneli Schinkel: „Bin ich ihr ähnlich?“

Lisa Steinmann: „Leben zwischen Leidenschaft, Demut und Vernunft.“

Moderation Ulla Theisling

Freitag 24.10.2014

19.00 – 21.30 Uhr

Stadtteilbibliothek Köln-Sülz,

Wichterichstr. 1

Eintritt frei! Bitte melden Sie sich vorher an, das erleichtert unsere Planung!

Eine Veranstaltung von Lesezeichene.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: