Bee-Bots bei Papalapap

20150226_162536_Burst01

Premiere bei „Papalapap“: Die acht Kinder und zwei Erzieherinnen der Fröbel-Kita St. Bonifatius staunen nicht schlecht! Bei unserer Bibliotheksführung für Vorschulkinder gibt es Roboter-Besuch. Die Bee-Bots treten in Aktion. Den dicken Bienen können Befehle eingespeist werden, um sie dann auf den Weg zu schicken.

Bibliothekarisch betreut von Wiltrud Kahlhöfer und Raschid Mohammadi erleben die Kinder erste Erfahrungen mit der Programmierung. Auf einem Buchstaben-Teppich geht es darum, den Bee-Bot auf das richtige Feld zu lotsen. Jedes Kind sucht sich als Ziel den Anfangsbuchstaben seines Vornamens aus. Mit sieben Befehlen kann die Biene auf den Weg geschickt werden. Rückwärts, vorwärts, rechts oder links, go und pausieren und die Löschtasten muss bedient werden.

Das ist schon eine anspruchsvolle abstrakte Aufgabe für diese Altersgruppe, aber zwei Kinder schaffen es tatsächlich sofort den Bee-Bot aufs richtige Zielfeld zu befördern. Die anderen gehen Schritt für Schritt etwas vorsichtiger auf die Reise. Aber das Prinzip wird von allen erkannt.

Hochkonzentriert und interessiert verfolgen Groß und Klein alle Bienen-Aktionen. Und die Erzieherinnen sind so begeistert, dass sie jetzt auch Bee-Bots für ihre Einrichtung anschaffen wollen.

gp

20150226_103208

Hier noch ein kleines Video, das die Sache anschaulicher macht.

2 Antworten auf „Bee-Bots bei Papalapap“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.