Galerie

Das war „Extraleben“

22 Jan

Ein Nachbericht für alle, die unseren Retrogaming-Abend „Extraleben“ am 18. Januar verpasst haben oder nochmal in Erinnerungen schwelgen wollen.

geeks@cologne

Montagabend, Minusgrade in Köln, schnell rein in die Zentralbibliothek am Neumarkt. Am Eingang überlagern sich 8-Bit-Klänge aus zig Konsolen, vermischt mit Gesprächen, Lachen und spontanen Flüchen. Besonders deutlich ertönen das schrille Waka-Waka von Miss Pacman und die Sprung- und Schussgeräusche von Moon Patrol. In allen Ecken werden Gesichter von kleinen Röhrenfernsehern angestrahlt während Joysticks klappern und ein dekorativer Lichttrichter den Raum in wechselnde Farben taucht. Und dann kommt jemand von der Stadtbibliothek, zieht dir eine Zuckerperlenuhr aufs Handgelenk und heißt dich willkommen bei „Extraleben“.

Am 18. Januar 2016 hatten wir zum Retrogaming geladen. Zehn Konsolen und Heimcomputer warteten im Erdgeschoss auf Spieler. Sechs davon hatte das Team von Classic Videogames mitgebracht. Das Live-Streaming-Projekt aus Euskirchen bietet auf seiner Webseite einen Radiostream mit Retrospielklängen, sowie Videosendungen mit Gaming-Reviews. Außerdem veranstalten sie eigene Retrogaming-Tage. Die beiden Highlights ihrer Sammlung: ein Vectrex mit eingebautem Vektorbildschirm und der Virtual Boy von Nintendo. Letzterer hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 558 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: