Schon gelesen? Teil 17 – „Vom Straßenjungen zum Hollywood-Star“

„Vom Straßenjungen zum Hollywood-Star“ von Tony Curtis mit Peter Golenbock

„Mein ganzes Leben lang hatte ich nur einen Traum: Ich wollte Schauspieler werden.“

Das sagte einst der charismatische Schauspieler Tony Curtis, der als Kind schon lieber ins Kino ging, anstatt die Schule zu besuchen.

In seiner Autobiografie erzählt er, wie er in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs und welche Hindernisse er immer wieder überwinden musste, um seinem Traum näher zu kommen.

Nicht nur als Mann machte er eine gute Figur. In seiner Paraderolle als Josephine in „Manche mögen’s heiß“ spielte er meiner Meinung nach Marilyn Monroe an die Wand.

Curtis

Sehr spannend und mitreißend erzählt, mit einem sehr schönen Vorwort seiner letzten Frau, ist dieses Buch ein Muss für jeden Tony Curtis-Fan, oder solche, die es werden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: