Archiv | Aus der Zentralbibliothek RSS feed for this section

Deutsch im Beruf: Pflege, Medizin, Gesundheit – ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete

27 Aug

Plakat "Deutsch im Beruf" Pflege, Medizin, Gesundheit

Wir suchen Menschen mit einem beruflichen Hintergrund im Medizinbereich, die sich ehrenamtlich für Geflüchtete engagieren möchten.

Die Veranstaltung „Deutsch im Beruf: Pflege, Medizin, Gesundheit“ findet immer donnerstags von 17-18 Uhr im sprachraum der Stadtbibliothek statt. Sie richtet sich an Menschen, die Deutsch lernen und als Pflegekraft, Arzt oder Ärztin oder in einem anderen medizinischen Beruf in Deutschland arbeiten und wird von Ehrenamtlichen durchgeführt.

Wir suchen weitere Ehrenamtliche zur Verstärkung des Teams, die alle 2 Wochen donnerstags bei der Veranstaltung mitmachen möchten.

Wer gerne neue Menschen trifft, sich im Team engagieren möchte und im alltäglichen Berufsleben durch Ausbildung oder Studium mit medizinischem Vokabular vertraut ist, ist hier richtig.

Wir bieten Fortbildungen, Austauschtreffen und eine kostenlose Jahresmitgliedschaft in der Stadtbibliothek an.

Mehr Infos zum sprachraum gibt es unter www.stbib-koeln.de/sprachraum

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Sarah Dudek/Carolin Köhnen unter sprachraum@stbib-koeln.de

Wir freuen uns auf Sie!

Alles so schön bunt hier!

20 Jul

Kein Wunder, haben wir doch wieder eine Ausstellung der Paul-Kraemer-Schule Frechen zu Gast! Zusammen mit zwei Grundschulklassen der Grundschule Grefrath haben die SchülerInnen im letzten Schuljahr an einem inklusiven Kunstprojekt gearbeitet. Motto war:

Gestalte deine Träume!

Dabei entstanden gemeinsam erstellte Kunstwerke aus Ton, Farbe und viel Fantasie sowie kleine Traumtexte – und ganz nebenbei auch neue Freundschaften. Gerade das Traumthema kitzelt die Fantasie, ist aber auch sehr persönlich, denn in unseren Träumen zeigen sich neben Erlebtem und Erwünschtem auch unsere Ängste und Sorgen. Wie gehen wir z.B. mit Albträumen um? Da gehen die SchülerInnen auf Nummer sicher. Neben den erprobten indianischen Traumfängern mit Federn und Perlen, die den Schlafbereich vor schlechten Träumen schützen sollen, empfehlen sie uns ihre Eigenkonstruktion: die Traumbäume, die bösen Träume wie Knospen umhüllen und so einfangen. Da kann doch nichts mehr schiefgehen, oder?

Auch das Inventar unserer Träume begegnet euch in den Regalen der Lernwelt: wilde Drachen und andere bunte Fantasiewesen aus Ton und Farbe – manche sogar mit Lichteffekten! Ganze Traumlandschaften wurden geschaffen, von kleinen Dioramen bis hin zu einem Kachelmosaik zum Thema Wasser. Viele der Kunstwerke sind inspiriert durch Geschichten oder andere Kunstwerke, wie die Vogeltotems, die nach dem Iris Totem von Gaston Chaissac (Museum Ludwig) entstanden sind, oder die Flüsterbäume aus Ton aus einer Zwergengeschichte.

Und manche SchülerInnen haben sich einem ganz anderen Traum hingegeben: einmal Sprayer sein! Ganz legal haben sie Graffitis und Tags auf Leinwand gesprayt und setzen damit im Gruppenarbeitsbereich der Lernwelt einen ganz besonderen Akzent. Wie für uns gemacht!

a_Graffiti_groß

Das große Graffiti-Kunstwerk im Gruppenarbeitsraum

Bis zum Ende der Sommerferien könnt ihr die farbenfrohen Kunstwerke noch bei uns bewundern. Ihr findet sie auf der 3. Etage der Zentralbibliothek in der Lernwelt. Was denn – Lernen macht euch Albträume? Von jetzt an nicht mehr! :-)

Die Gesamtprojektleitung hatte Heike Seckinger, Lehrerin an der Paul-Kraemer-Schule. Die Schülerinnen und Schüler wurden unterstützt durch die Künstlerin Antje Feger, den Graffiti- Künstler Dirk Schmidt und die Yogalehrerin Antje Schulze. Eine Kooperation mit dem Museumsdienst/Museumsschule Köln.

cd

Retrogaming-Abend: Karten gewinnen

17 Jun
Joystick Competition Pro

© Marc Dietrich – Fotolia.com

Ihr wollt Pixel, 2D-Grafik, so wenig Bits wie möglich und keine Möglichkeit zu speichern? Dann besucht am 5. Juli 2019 den Retrogaming-Abend der Kölner Zentralbibliothek! 

Freut euch auf einen Abend zum Zocken, Fachsimpeln und Abnerden auf den Konsolen und Heimcomputern der 80er und 90er Jahre.

Mit Wettbewerben, Multiplayern, Chiptunes-Konzert, Bierchen und der Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner der lokalen Retrogaming-Szene. Unter anderem ist die Turrican-Kultschmiede Factor 5 dabei!

Unser erster Retrogaming-Abend 2016 war schon gut, aber dieser hier wird nochmal um einiges besser!

Alle Infos und den Ticket-Link gibt es hier: Retrogaming-Abend 2019.

Und bis zum 23. Juni gibt es 2×2 Eintrittskarten zu gewinnen: Verlosung.

Freiwilligendienst in der Stadtbibliothek Köln

2 Jun sprachraum Foto

Nach dem Abitur schon was vor? Ab September 2019 bieten wir Stellen im Bundesfreiwilligendienst an.

Lust auf eine abwechslungsreiche Arbeit in einem netten Team, mit viel Kontakt zu Menschen? Als Bufdi in der Stadtbibliothek bekommst du einen tollen Einblick in moderne Bibliotheksarbeit, erhältst interessante Fortbildungen und natürlich ein Taschengeld. Es erwarten dich interessante Aufgaben in der interkulturellen Arbeit oder der digitalen Bildung:

Als Bufdi im interkulturellen Bereich der Stadtbibliothek hilfst du z.B. im sprachraum Menschen beim Deutschlernen, unterstützt uns bei der Koordination der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des sprachraums und führst Integrationskurse durch die Bibliothek.

sprachraum Foto

sprachraum © Stadtbibliothek Köln

Als Bufdi im Bereich der digitalen Bildung unterstützt du uns bei der Vermittlung von digitalen Angeboten wie 3D-Drucker, VR-Brille oder Gaming und wirkst bei Veranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen mit. Aber das ist nur ein Ausschnitt der vielfältigen Einsatzgebiete.

Google Expeditions © Stadtbibliothek Köln

Wenn du Freude am Kontakt und an der Kommunikation mit Menschen aus verschiedenen Kulturen hast und/ oder Interesse an digitalen Themen sowie gerne im Team arbeitest, freuen wir uns über deine Bewerbung.

Bewirb dich bei uns unter
bewerbungen@stbib-koeln.de

bp

Unsere ‚Maker Kids‘ in den Osterferien 2019

29 Mai

Seit 2015 gibt es die ‚Maker Kids‚. Doch noch nie zuvor hatten wir ein so großes Programm in den Osterferien. Mit 15 Angeboten war in den beiden Wochen, trotz Feiertagen, ordentlich etwas los. Das wird nur noch von unserem MINT Festival in den Herbstferien getoppt. Dieser Nachbericht soll euch ein bisschen an den schönen Ereignissen der neuen Angebote teilhaben lassen.

‚Unsere Welt‘ und Kreatives

Selbst in den Ferien war ein Hauch von #FridaysforFuture zu spüren, als sich die Teilnehmer bei „Schreib deinen Hit“ für den Umweltsong ‚Unsere Welt‘ entschieden. Was Kinder dann unter kundiger Anleitung in drei Stunden an Text, Melodie und Rythmus zusammensetzten, ist wirklich unglaublich. Im Video am Ende dieses Beitrags haben wir den ganzen Song hinterlegt. Hört doch mal rein!

Die erste Woche hielt außerdem weitere neue Workshops bereit. So widmeten sich die Kinder „Zauberhafte Spielwelten“, wo sie mit Kodu ins Game Design einstiegen. Ebenfalls sehr kreativ wurde es in der Zweigstelle Kalk, wo der dortige Urban Screen mit der Software Tag Tool bespielt werden konnte.

Basteln und Digitales

Auch wenn wir „Upcycling“ nicht das erste Mal anbieten, so hält der Workshop doch immer wieder für tolle Fotos her. Und das vor allem, wenn so vielfältige Produkte entstehen wie dieses Mal. Financier für diesen tollen Kurs sind übrigens die Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB).

Nach langer Zeit konnten wir mal wieder einen Druck-Workshop für Stoff mit ins Programm nehmen. Und bei „Taschen professionell gestalten mit Flockfolie“ war die Begeisterung von Anfang an spürbar. Mit Lieblingsmotiven und dem Schneideplotter wurde fast schon im Handumdrehen eine schöne Tasche bedruckt – zur Begeisterung aller. Kreativ wurde es dann auch wieder bei „Trickfilm“, wo sich Teamarbeit und ein ruhiges Händchen als wichtiges Hilfsmittel herausstellten. Dieser Workshop und ein weiterer wurden dabei erstmals von Intermedia-Studentinnen der Universität zu Köln durchgeführt.

Ein zweitägiger Workshop des Cologne Game Lab der TH Köln bildete den gelungenen Schlußpunkt für das Osterprogramm. Hier wurden Level mit Legosteinen gebaut, die dann via Webcam in digitale Spielewelten transferiert wurden. Auf trickreiche Weise kann man die Level noch während dem Spielen umstecken. Etwas mehr Einblick als auf dem Foto erhaltet ihr über den Film am Beitragsende.

Video, Partner und Ausblick

Hier nun auch endlich der angeteaserte Video-Einblick, viel Spaß beim Reinschauen!

Nicht zuletzt, aber unbedingt, bedanken wir uns bei allen Partnern, Workshop-Gebern und Kindern die das Programm so vielfältig und den Erfolg so unausweichlich machten!

Ein neues Ferienprogramm wird es dann zum MINT Festival in den Herbstferien geben – die Anmeldungen werden nach jetzigem Stand ab 6. September möglich sein. Bis dahin wünschen wir einen tollen Sommer!

bp

Engagiere dich im sprachraum

27 Mai

Derzeit suchen wir wieder Leute, die Lust hätten, sich im sprachraum zu engagieren! Konkret suchen wir Menschen, die sich eine Mitarbeit in einem der folgenden Projekte dort vorstellen könnten:

Tandem Deutsch, montags 17-18 Uhr:

Hier spricht man eine Stunde Deutsch und zwar meistens in einer kleinen Gruppe von Deutschlernenden, die je nach Sprachniveau einer*m Ehrenamtlichen zugeteilt werden. Da meist viel mehr Deutschlernende als Ehrenamtliche zur Veranstaltung kommen, sind wir (fast) immer auf der Suche nach weiteren Personen, die bereit sind, sich regelmäßig jede oder jede zweite Woche hier einzubringen.

Offene Deutschhilfe, samstags 12-14 Uhr:

Ein Team aus etwa zehn Ehrenamtlichen wechselt sich im 2-Wochen-Rhythmus ab. Jeweils zwei bis drei Ehrenamtliche sind samstags vor Ort und meist gibt es eine Vorstellungsrunde. Es werden Spiele gespielt und bisweilen findet Hausaufgabenhilfe statt. Darüber hinaus gibt es kleine Gesprächsrunden, je nach Nachfrage.

Sprachraum-Betreuung, dienstags 14-18 Uhr alle 2 Wochen (in den ungeraden Kalenderwochen):

Im Team mit zwei anderen Ehrenamtlichen beantwortet man die Fragen der Besucherinnen und Besucher, gibt Hausaufgabenhilfe, informiert über den sprachraum und hilft bei Adressen zu Beratungsstellen und Ähnlichem.

Ehrenamtlich helfen im sprachraum. © Stadtbibliothek Köln

Bei Interesse bitte eine Mail an sprachraum@stbib-koeln.de oder per Telefon unter 0221/221-23932

bp

Super Smash Bros. Ultimate Turnier in der Zentralbibliothek

17 Apr

Am Samstag trafen sich ca. 85 begeisterte Smash Spieler in der Zentralbibliothek, um sowohl in Teams als auch im Einzelkampf ihr Können zu beweisen.

Super Smash Bros. Ultimate ist eine Videospielreihe von Nintendo, in der die populärsten Spielfiguren des Unternehmens aufeinandertreffen. Es handelt sich um Fighting Games, in denen das Spielziel darin besteht, mit einer gewählten Spielfigur seine Gegner unter Zuhilfenahme von individuellen Angriffen und zufälligen Items von einer Plattform zu befördern. […] Das Geschehen ist stilisiert und comichaft dargestellt. Im Mehrspieler-Modus können (abhängig vom Spiel) bis zu acht Spieler mit- oder gegeneinander kämpfen. (Quelle)

Oliver Dato – seinerseits selbst begeisterter Spieler der Reihe – kam im letzten Jahr mit der Idee auf uns zu gemeinsam ein Turnier auszurichten. Gesagt getan und einige Planungstreffen weiter, setzten wir gemeinsam das erste Super Smash Bros. Ultimate Turnier in den Räumen der Stadtbibliothek Köln um.

Mit kurzer Verzögerung durch den großen Andrang beim Einlass starteten gegen 11 Uhr die Einzel-Ladder und kurz darauf begann ebenfalls die Team-Ladder. Bis circa 17 Uhr kämpften die Teams und einzelnen Teilnehmer erbittert um Punkte zum Sieg. Nicht selten feuerten mitangereiste Freunde die Teams lautstark an und ließen eine Wettkampfatmosphäre wie sonst nur beim Sport entstehen.

In der Team-Ladder gewannen die „HeavyBasterds“ (Eldigan & Draqo), dicht gefolgt vom Team „Stramme Jungs“ (Fl0w & Yurika) und auf dem dritten Platz Team „Green Barons“ (Kunai KazeKun & Rigé & Xave). Im Einzelkampf konnte „Nero“ punkten und den Sieg für sich verbuchen. Die erfolgreichen Sieger gewannen jeweils Guthabenkarten für den Nintendo eShop und Nintendo Switch Spiele von Nintendo. Zum Schluss wurden unter allen Teilnehmenden weitere Sachpreise von Nintendo wie Amiibo-Figuren, T-Shirts oder Mützen verlost.

Ein großer Dank geht dabei an Nintendo, die uns Sachpreise und Dekoration großzügig bereitstellten! Ebenfalls möchten wir uns bei Oliver Dato für die Organisation des Turniers bedanken!

Bei Fragen schreibt uns unter games@stbib-koeln.de oder auf unseren Social Media Kanälen an.

(Is)