Tag Archives: ausstellung

Jack und Johnny – Viel zu tun

15 Jun

Eine Geschichte von Felix

Die Obstlieferanten Jack und Johnny sind unterwegs nach Osten. Es gibt viel zu tun an diesem Tag. Und endlich sind sie im Osten angekommen. Auf der Liste steht als erstes der Markt in der Stadt Wismar. In Wismar ist heute Wochenmarkt. Jack parkt den LKW am Straßenrand.

Johnny ruft: „OBSTLIEFERUNG!“

Für den Wochenmarkt gibt es heute Äpfel und Gurken.

Als nächstes steht auf der Liste das Polizeirevier in Wismar. Und Jack und Johnny sind angekommen. Jack klingelt. „OBSTLIEFERUNG!“ ruft Johnny. Der Revierchef Jan Reuter kommt raus. Und Johnny gibt Herrn Reuter Bananen und Karotten. Und es geht weiter.

Als nächstes steht auf der Liste der Supermarkt in Wismar. Jetzt kommen Jack und Johnny am Supermarkt an.

Jack ruft: „OBSTLIEFERUNG!“

Jack fährt den Lkw zur Warenannahme. Johnny fährt die Ladebrücke des Lkws runter. Und Jack holt Rollgitterwagen. Der Supermarkt bekommt heute Paprika, Radieschen und Gurken.

Als nächstes steht auf der Liste ein Gemüsehändler. Jack und Johnny sind beim Gemüsehändler angekommen. Johnny ruft: „OBSTLIEFERUNG!“ Der Gemüsehändler bekommt heute Gurken und Zwiebeln. Und es geht weiter.

Als nächstes steht auf der Liste ein türkischer Supermarkt. Jack und Johnny kommen beim türkischen Supermarkt an. Der Supermarkt bekommt heute Tomaten und Auberginen.

Jack ruft: „OBSTLIEFERUNG!“ Jack fährt den Lkw zur Warenannahme. Johnny fährt die Ladebrücke des Lkws runter. Und Jack holt eine Sackkarre und fährt die Ware ins Lager.

Als nächstes steht auf der Liste die Kita Sonnenblume. Und Jack und Johnny fahren los und kommen bei der Kita an. Die Kita bekommt heute Tomaten, denn in der Kita gibt es Spaghetti mit Tomatensoße zum Mittagessen.

Jack ruft: „GEMÜSELIEFERUNG!“

Jack und Johnny bringen die Tomaten in die Kühe.

Als nächstes steht auf der Liste eine Grundschule in Waltrop. Und Jack und Johnny kommen an. Heute steht in der Schule auf dem Speiseplan Pizza. Und dazu bringen Jack und Johnny Tomaten, Paprika und Gurken. Jack und Johnny bringen das Gemüse in die Schulküche. Und sie fahren weiter.

Als nächstes steht auf der Liste ein Hort, und im Hort gibt es heute Hamburger. Dazu bringen Jack und Johnny Salat und Tomaten. Jack und Johnny bringen das Essen in Kisten in die Küche und fahren weiter.

Als letztes steht auf der Liste ein Bauernhof. Der Bauernhof bekommt Blumenkohl, Spinat und eine Zucchini. Die Liste ist abgearbeitet und Jack und Johnny können nach Hause gehen.

ENDE

Diese Geschichte ist im Rahmen des inklusiven Kunstprojekts „Klang und Farbe“ der Paul-Kraemer-Schule und der KGS Lohrbergstraße entstanden. Die Schüler*innen haben die Scheibenbilder von Ernst Wilhelm Nay zu Scheibenfiguren umgearbeitet. Felix, ein Schüler der Paul-Kraemer-Schule, hat sich von den Scheibenfiguren zu dieser Geschichte inspirieren lassen.
Die Ausstellung kann bis zum 26.08.2021 auf der 3. Etage der Zentralbibliothek betrachtet werden.

(cd)

Klang und Farbe – und Geschichten!

10 Jun

Wer in den letzten Jahren während der Sommerferien auf der 3. Etage der ZB vorbeigeschaut hat, konnte einen Blick auf die fantasievoll bunten Ausstellungen der Paul-Kraemer-Schule Frechen werfen. Wir freuen uns immer, wenn die Zeit der Ausstellung wieder vor der Tür steht, denn wir werden jedes Jahr wieder aufs Neue überrascht, was die Kinder der Förderschule zusammen mit Kindern verschiedener Partnerschulen in einem Jahr Kunstunterricht erschaffen.

Da gibt es Vitrinen voller Fantasiewesen aus Ton, Bilder an den Wänden, und sogar in den Regalen der Schülerhilfen findet man überall weitere Exponate – mal sind es gestaltete Teller, mal beleuchtete Dioramen. Auch in diesem Jahr können wir wieder eine wundervolle Ausstellung zeigen, an der neben der Paul-Kraemer-Schule auch die KGS Lohrbergstraße beteiligt ist.

„Klang und Farbe“ lautet das Motto der neuen Ausstellung, die diesmal unter erschwerten Bedingungen entstanden ist. Waren die Schüler*innen sonst in verschiedenen Museen unterwegs, um Kunst zu betrachten und sich inspirieren zu lassen, mussten diese Ausflüge wegen Corona stark eingeschränkt werden – nur das Museum Ludwig konnte besucht werden.

Dafür sorgte der Musiker Peter Wolf für einen ganz neuen Schwerpunkt in der künstlerischen Betreuung. Er hat die beiden Bereiche Kunst und Musik für die Schüler*innen nachvollziehbar miteinander verbunden. So wurde z.B. zur heutigen Ausstellungseröffnung Percussionmusik vor dem Hintergrund von Yves Kleins „Blau“ improvisiert. Aber auch die Besucher der Ausstellung können sich einen Eindruck davon verschaffen: Ein QR-Code führt zu einem Film, der dann in Ruhe zu Hause oder in der Bibliothek mit Kopfhörern angeschaut werden kann.

Das Kunstprojekt hat die Schüler*innen aber nicht nur zu Klangexperimenten angeregt – ein Schüler, Felix, hat sich besonders auf die Botschaften der Museumsexponate eingelassen und sie zu Geschichten verarbeitet. Einige von Felix‘ Geschichten werden wir hier im Blog veröffentlichen. Vielen Dank an Felix und seine Eltern, die uns das ermöglichen!

Und ein ganz besonders herzliches Dankeschön geht an Heike Seckinger und Hannelore Feld! Die beiden Lehrerinnen der Paul-Kraemer-Schule stecken ganz viel Zeit und Herzblut in die Ausstellungen. Mit viel Liebe dekorieren sie die Vitrinen und achten bei der Hängung der Bilder auf genaue Ausrichtung und künstlerische Wirkung. Jedes Stück bekommt so seinen idealen Platz – davon kann man sich ab heute in der Zentralbibliothek überzeugen!

Die Ausstellung läuft noch bis zum 26.08.2021 und kann kostenlos auf der 3. Etage besucht werden.