Tag Archives: Kirschblütenprinzessin

Steffi I. – unsere Kirschblütenprinzessin 2017!

5 Apr

Copyright: Stadtbibliothek Köln

Gestern war es wieder soweit! Bei schönstem Sonnenschein haben wir die diesjährige Kirschblütenprinzessin gekrönt!
Die Jury hielt kurz untereinander Rücksprache und nachdem alle zustimmend nickten, wurde Steffi, die I. mit einem Blumenstrauß überrascht. Strahlend nahm Sie diesen in Empfang und ließ sich auch das Krönchen aufsetzen.

Das sind die Facts, die ihr über Steffi, die I. wissen solltet: Sie ist 26 Jahre alt, und lebt seit einem halben Jahr in Köln. Als Volontärin ist sie beim WDR angestellt und geht heute zum 1. Mal in die Stadtbibliothek am Neumarkt, um dort den 3-Drucker zu inspizieren.

Zum Thema Japan fällt ihr spontan natürlich die Kirschblütenzeit ein. Sushi, die wohl bekannteste Spezialität aus Japan, mag sie selber nicht so gerne, weil sie keinen Fisch isst. Letztens hat sie dann aber stattdessen vegetarisches Sushi probiert, mit Avocado und Frischkäse. Mmmh, das würde sie noch mal essen.
Steffi, die I. war bisher noch nicht in Japan. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Zumindest ihr Bruder war jetzt vor kurzem schon mal in Japan und hat ihr was vorgeschwärmt. Von verkleideten Leuten, die in Manga-Outfits am Straßenverkehr teilnehmen, als wäre es das normalste der Welt.

 

Copyright: Stadtbibliothek Köln

Zum Schluss noch schnell ein paar bezaubernde Bilder vom Josef-Haubrich-Hof mit Sonne, Blütenmeer und Bibliothek im Hintergrund. Und dann schwebte Steffi, die I. von dannen.

Die Kirschblütenprinzessinnen aus den Jahren 2014-2016 findet ihr hier:

fh

Kirschblütenprinzessin 2016: Strahlende Schönheit vor rosarotem Blütenmeer

22 Apr

_MG_1536_MB_Hanami

„Konnichi wa!“ Einen schönen guten Tag! So würde die Begrüßung lauten, wenn wir heute in Japan gewesen wären. Japan? Was hat das mit der Stadtbibliothek Köln zu tun? Ziemlich viel!
Denn es ist Kirschblütenzeit bei uns auf dem Josef-Haubrich-Hof vor der Zentralbibliothek und somit seit einigen Jahren unsere Tradition, eine Kirschblütenprinzessin zu küren! Johanna, die I. ist es geworden. Die 23-Jährige studiert Germanistik und kommt heute zum ersten Mal in die Zentralbibliothek. Gerne nimmt sie das an sie herangetragene Amt der Kirschblütenprinzessin an und lässt sich die Kirschblüten-Krone samt Blumenstrauß von der fachkundigen Jury überreichen. Johanna, die I. verbindet nicht nur die Kirschblüten mit Japan. Sie isst liebend gerne Sushi und Ramen (japanische Suppen). Oishii! Lecker!

Das Kirschblütenfest ist in Japan immer wieder aufs Neue einer der größten Höhepunkte des Jahres. Auch in Deutschland gibt es zahlreiche Feste anlässlich der Blüte. Nur die in der Stadtbibliothek Köln abgehaltene Zeremonie ist wohl die Spontanste von allen. Denn hier in Köln wird die Krönung genau dann vollzogen, wenn die Kirsche in voller Blüte steht.

Die wärmende Sonne, das rosarote Blütenmeer mit der strahlenden Schönheit davor ergeben den perfekten Krönungstag, oder wie seht ihr das?

Sayounara! Auf Wiedersehen!

_MG_1634_MB_Hanami

Bilder Copyright: Marcus Becker

Text: Farina

Kirschblütenprinzessinnen der letzten Jahre

2015, 2014, 2013

Kirschblütenprinzessin 2015: Blühendes Leben im Blütenmeer

23 Apr

Kaja_Kirsch_001

Wer da so blütenverwandt aus der rosa Pracht heraus schaut, ist Kaja I. unsere Kirchblütenprinzessin dieses Frühlings. Wie in den Jahren zuvor, kommt bei uns die Prinzessin zur Blüte. D.h. erst wenn das Feuerwerk leuchtet, steht die Jury parat, um die Krönung zu vollziehen.

Diesmal war es also Kaja, die auf dem Weg zur Bibliothek im Josef-Haubrich-Hof angesprochen wurde und sich sofort bereit erklärte das Amt zu übernehmen. Prompt bekam sie die Krone aufs Haupt gesetzt (diesmal eine handgefertigte). Natürlich erhielt sie wie ihre Vorgängerinnen zur Feier des Tages Geschenke, die alle mit Japan zu tun hatten.

Kaja_Kirsch_002

Kaja I. studiert an der FH-Köln am Cologne Institute of Conservation Sciences (CICS) die Kunst der Papierrestaurierung. Dazu gehört auch die Unterweisung in japanischen Techniken und der Umgang mit japanischem Werkzeug. Japanisch essen geht sie auch gerne und verriet uns einen Restaurant-Tipp an der Ulrepforte. Bunt und laut mag sie es auch gerne, besonders bei den Filmen aus dem Studio Ghibli, einem japanischen Zeichentrickfilm-Studio. Ihr Traum („Da will ich auf jeden Fall mal hin!“) ist selbstredend eine Reise nach Japan.

Bei soviel Japan-Begeisterung freuen wir uns besonders, dass gerade sie unsere Prinzessin wurde.

Kaja_Kirsch_003

gp

Die schönen Fotos schoss übrigens Marcus Becker, der in unserer Stadtteilbibliothek Rodenkirchen als studentische Aushilfe arbeitet (hier noch ein paar Impressionen aus seinem Blog).

Ein Dankeschön auch an unseren Hausmeister, der mit seinen Leitern dafür sorgte, dass Kaja zwischen den Blüten schweben konnte.

Bilder: Copyright Marcus Becker

Kirschblüten-Prinzessin 2013

Kirschblüten-Prinzessin 2014

 

Kirschblüte – Die Prinzessin

24 Apr

IMGP3549

Zum Beginn der Kirschblüte im Josef-Haubrich-Hof krönten wir heute die Kirschblütenprinzessin der Stadtbibliothek Köln. Sie trägt den wunderschönen Namen Lucia. Dieser stammt von dem lateinischen Wort „Lux“ (Licht) ab und bedeutet die „Leuchtende“.

Und am bisher schönsten Blütentag vor unserer Tür  trafen wir Lucia unter den Zweigen, als sie gerade mit dem Fahrrad zur Zentralbibliothek kam. Prompt wurde sie gekrönt und trat damit ihre einjährige Amtszeit als Kirschblütenprinzessin Lucia I. an. Ihres Zeichens gleichzeitig die erste Prinzessin überhaupt, die von der Stadtbibliothek auf den Blütenthron gesetzt wurde.

Zur Einführung in die Regentschaft erhielt sie standesgemäße Präsente. Eigens für sie wurden japanische Köstlichkeiten (Tee, Sake, Kekse) besorgt, sowie japanische Porzellangefäße (aus denen der Reiswein serviert wird), Origami und ein in Japan spielender Roman.

Natürlich ist Lucia I. ein großer Fan unserer Blüte und sie erwies sich (s. Bilder) als perfekte Botschafterin des Frühlings.

Lucia

gp