Tag Archives: mehrsprachigkeit

Workshop: „A Million Stories“

24 Sep

Anregungen und Tipps aus der Praxis interkultureller Projektarbeit

Interkulturelle Bibliotheksarbeit ist in den letzten Jahren wieder stärker in den Fokus von Bibliotheken, der Politik und den Besucherinnen und Besuchern geraten. Darüber möchten wir miteinander ins Gespräch kommen – und zwar ausgehend von den interkulturellen Projekten der Stadtbibliothek Köln.

Die Spannbreite reicht von Angeboten speziell für Geflüchtete über Diversity, interkulturelle Bibliotheksführungen, interkulturelle partizipative Jugendangebote und mehrsprachige Bildung für Kinder und Familien bis zu E-Learning mit Rosetta Stone und Förderprogrammen wie 360° oder EU-Projekten. Wir berichten aus der Praxis und überlegen gemeinsam, welche Ansätze Ihr – unter Berücksichtigung Eurer jeweiligen Voraussetzungen – übernehmen könntet. Außerdem sind wir neugierig auf die Erfahrungen der Kolleginnen und Kollegen aus öffentlichen Bibliotheken.

Im Anschluss an die Fortbildung bieten wir für alle Interessierten eine Führung durch die Zentralbibliothek und den sprachraum an.

Der Workshop findet am Mittwoch, 21.11.2018, 10:30 – 15:45 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Zentralbibliothek, Josef-Haubrich-Hof 1 (am Neumarkt) in 50676 Köln.

Die Teilnahme ist kostenlos. Für Getränke und Essen ist gesorgt. Da die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 31.10.2018 gebeten. Bitte anmelden bei: Sarah Dudek, dudek@stbib-koeln.de. Mit Eurer Anmeldung stimmt Ihr unserer Datenschutzerklärung und der Verarbeitung Eurer personenbezogenen Daten zu.

Die Niederlande zu Gast in Köln

25 Mai

Die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen feiern in diesem Jahr Jubiläum: Zum 20. Mal sind Autoren aus einem anderen Land zu Gast hier in Köln, um in Bibliotheken, Schulen und an öffentlichen Orten ihre Literatur in zweisprachigen Lesungen vorzutragen. Im Jubiläumsjahr haben wir uns wieder dem Land zugewandt, mit dem 1996 alles angefangen hat: Die Niederlande.

Eröffnet werden die Kinder- und Jugendbuchwochen am 25. Mai mit einer ganz besonderen Ausstellung: Unter dem Titel „Schau mich an“ werden im Museum für Angewandte Kunst Köln Illustrationen der flämischen Illustratorin Ingrid Godon und Kinderporträts des berühmten Kölner Fotografen August Sanders gezeigt, begleitet von Texten des niederländischen Autors Toon Tellegen.

Die Autorinnen und Autoren kommen zwischen dem 29. Mai und dem 12. Juni; unsere Bibliothek beteiligt sich mit Lesungen in acht Stadtteilbibliotheken. Wie immer gibt es auch ein begleitendes Kinoprogramm im jfc Medienzentrum sowie ein Theaterstück für Kinder im COMEDIA Theater. Letzteres ist auf Niederländisch mit einer kurzen deutschen Einführung. Es gibt zwei Aufführungen (am 29. und am 30. Mai).

JuBuWo16b

In der Kinderbücherei der Zentralbibliothek kann man sich ab heute in einer Sonderausstellung viele Bücher der eingeladenen Autorinnen und Autoren anschauen und ausleihen, und zwar auf Deutsch und Niederländisch! Außerdem findet man hier – sowie in allen Bibliotheken, in denen Lesungen stattfinden – die Programmhefte mit Autorenporträts und Informationen über Theater, Kino und Ausstellung zum Mitnehmen. Zusätzlich wird es in der Q-Thek einen Thementisch zum Thema „Flandern und Niederlande“ geben.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation mit der SK-Stiftung Kultur.

(Waltraud Reeder-Dertnig)

Medien aktuell:

11 Feb

Unter der Überschrift „Viele Sprachen machen kompetenter“ berichtete der Kölner Stadt-Anzeiger am 2.2.2011 über die Diskussions-Veranstaltung „Sprache ist Macht – Was bedeutet Mehrsprachigkeit und wie fördern wir sie“. Lob gab dabei für die Aktivität der StadtBibliothek:

„Keine Mehrsprachigkeit ohne ausreichenden Lesestoff… Zahlreiche Initiativen wie die ‚Literarische Krabbelgruppe‘  und die Zusammenarbeit mit mehrsprachigen Grundschulen fördern die Leselust auch von Kindern und Jugendlichen. Damit das auch weiter so gut wie in der Vergangenheit klappt, wird die Initiative zur Mehrsprachigkeit auch von ‚wir helfen‘ gefördert. Mit den Mitteln des Vereins sollen mehrsprachige Bücher angeschafft und Lesungen zum Thema veranstaltet werden.“

Über den großen Erfolg der Minibib gab es folgende Stimmen:

koeln.de am 4.2.2011:

„Noch fehlen Urkunde, Pokal und Plakette – doch seit Freitag ist klar: Die ‚Minibib‘ im Stadtgarten ist Preisträger im Bundeswettbewerb ‚365 Orte im Land der Ideen‘.“

koeln-nachrichten.de am 4.2.2011:

„Seit einem guten Jahr steht die ‚minibib‘ im Stadtgarten. Die kleine ‚Zweigstelle‘ der Stadtbibliothek ist ein Geschenk des Förderkreises. 15 Ehrenamtler sorgen für die Ausleihe – selbst am Sonntag. Besonders von den Kindern aus der Nachbarschaft wird sie angenommen,  für sie gibt es regelmäßig Lesungen. Ein erfolgreiches niedrigschwelliges Angebot, um die Lust am Buch und am Lesen zu wecken. Dafür darf sich die minibib jetzt mit dem Prädikat ‚Ausgewählter Ort 2011‘ schmücken.“

rundschau-online.de am 5.2.2011:

„Eine Jury hat beim Wettbewerb ‚365 Orte im Land der Ideen‘ unter den bundesweit 2600 Bewerbern 365 Einrichtungen für ihre Zukunftsfähigkeit, ihr Engagement und ihre Kreativität ausgezeichnet… So gab es Lob für die ‚minibib‘, ein neuartiges Ausleihkonzept der Stadtbibliothek im Stadtgarten.“

gp

Mehr Sprache in Sülz

22 Jan

Nicht nur in den Stadtteilen mit einem vergleichsmäßig hohen Migrantenanteil, wie Chorweiler, Mülheim und Kalk, wachsen Kinder zwei- oder mehrsprachig auf. Auch in Sülz wird diese Mehrsprachigkeit oft schon über Generationen weitergereicht.

Zusammen mit dem in Sülz ansässigen Verein mehrSprache e.V., möchte die Stadtteilbibliothek Sülz diese Mehrsprachigkeit fördern und unterstützen. Einmal im Monat findet deshalb eine zweisprachige Kinderlesung in den Sprachen Italienisch, Spanisch und Englisch statt. Die Vorleser/innen werden von dem Verein mehrSprache e.V. gestellt.  Wie auch bei der letzten Lesung am 14.01.2011, bei der Der gestiefelte Kater erst auf Italienisch und dann auf Deutsch vorgelesen wurde, sollen auch Kinder, die die vorgelesende (Fremd)sprache nicht beherrschen, angesprochen werden. Dadurch lernen sie den Klang von  anderen Sprachen und den Unterschied zur Deutschen Sprache kennen.

 Die nächste zweisprachige Lesung findet am Freitag, den 04.02.2011, um 17 Uhr in der Stadtteilbibliothek Sülz, Wichterichstr. 1, statt. Dann soll das Buch Der Regenbogenfisch entdeckt die Tiefsee/ El pez Arcoiris descubre el fondo del mar auf Spanisch und Deutsch vorgelesen werden.

Wir freuen uns auf Euren und Ihren Besuch!

aFri