Tag Archives: mp3

Mini Maker Faire: Die Maker – Teil 3

14 Okt

Köln_rundesIcon_neu

Hier stellen wir euch die nächsten fünf Projekte vor, die auf unserer Mini Maker Faire zu bestaunen sein werden. Außerdem haben wir die Blogseite zur Faire ein bisschen ausgebaut. Schaut sie euch an!

Jukebox4Kids

jukebox-3

Foto: © Huy Do

Diese Jukebox ist ein kindgerechter MP3-Player für kleine Menschen ab zwei bis drei Jahren. Die Kiste wird mit RFID-Chips gesteuert, sodass sie technisch flexibel bleibt. Das Innenleben besteht aus Raspberry Pi, Arduino, STM32 Discovery-Board und mehr – das Team aus Rommerskirchen zeigt euch gerne, was drin steckt!

OpenAir Cologne

openaircologne-1

Foto: © Marcel Belledin

Marcel Belledin aus Köln kommt mit einem Projekt des Internet of Things: OpenAir Cologne! Das ist ein Projekt, das Klimasensoren an verschiedenen Orten in Köln anbringen möchte. Wo und wie entstehen Schadstoffkonzentrationen in Köln? Wie verbreiten sie sich? Bringt euren eigenen Arduino mit oder benutzt Marcels Arduinos, um live Messergebnisse zu visualisieren!

In den Rechner -> In den Drucker -> In die Welt

rechnerdrukerwelt-2

Foto: © Frank Mengel

Frank Mengel aus Köln ist ein guter Freund aus unserem Makerspace. Als Nutzer der ersten Stunde hat er schon verschiedene Robotermodelle am Rechner entworfen und Stück für Stück bei uns ausgedruckt – so auch die beiden Maschinen oben im Bild. Links das CAD-Modell, rechts das Ergebnis. Beeindruckend! Zur Mini Maker Faire bringt er seine Modelle mit und lässt sie auf die Menschheit los.

Bestellknopf

In Nürnberg ist man amazon um Lichtjahre voraus: Mit diesem Selbstbau-Bestellknopf könnt ihr verschiedene Produkte per Knopfdruck in eine Einkaufslisten-App hinzufügen. Am Stand könnt ihr euch das Projekt erklären lassen, selbst einen Knopf konstruieren und gegen Materialkosten mit nach Hause nehmen. DIY-Smart Home!

Musik für alle

musikfueralle-2

Foto: © Martin Simpson

Martin Simpson aus Köln lädt mit seinem Projekt zwischenmenschliche Interaktion auf eine musikalische Ebene. Ein Sensor nimmt eure Bewegungen auf und erzeugt daraus Bild und Ton – und sofern ihr darauf wiederum mit Bewegung reagiert, entsteht eine Feedbackschleife, ein audiovisueller Dialog zwischen Instrument und Publikum. Je mehr mitmachen, desto opulenter das Werk.

Nächste Woche geht’s weiter! :)

sa

Grandiosestes Hörbuch des letzten Jahres?

6 Jan

Dieser Frage stellte sich kürzlich der  Hessische Rundfunk.  Nachdem er jeden Monat ein Hörbuch nennt, welches ihm besonders am Herzen liegt, musste nun der Überflieger von 2010 her.

Und dieser ist, tadaaaa:

Damit Sie jetzt nicht 180Euro ausgeben müssen, um diese „Höroffenbarung“ zu genießen, tut’s hier wieder mal die Stadtbibliothek.

Ein Tipp: Der erste Teil lautet „In Swanns Welt“ (sonst wird’s teilweise kniffelig bei der Suche).

Wer lieber liest, und das auf französisch und auf seinem Bildschirm, findet hier die ersten Bände.

Für die Liebhaber des Handfesten, natürlich nach wie vor auch auf Papier, bei den Werkausgaben unter Ua Proust.


Insidertipp: Besonders beliebt unter unseren Kunden ist nach wie vor die Aufzeichnung der Live-Aufnahme in der Lengfeld’schen Buchhandlung Köln vom Jahre 1997. Hier wird es bei der Recherche zugegebenermaßen etwas verzwickt, sodass Sie am besten direkt im Regal stöbern.  Hier heißt der erste Teil allerdings  „Combray„. Finden Sie unter U *20. Jahrhundert* Proust, Marcel.

Wir sind gespannt: Welche Version gefällt Ihnen besser?