Tag Archives: psst

Anna Ballerina sagt „Psssst“ in unserer Bibliothek?

20 Okt

Erinnert sich noch jemand an die Serie Anna aus den 80ern? Da gab es eine mir damals schon recht peinliche Szene, in welcher die Tanzschüler aus dem Nichts bzw. aus deren Handtascheninhalten eine Spontan-Percussionsession abhalten. Die letzten 20 Jahre hatte ich erfolgreich jegliche Erinnerung verdrängt, bis ich folgenden Clip gesehen habe, welcher das gleiche Prinzip in der Unibibliothek verfolgt. Die Instrumente hier: Klapptische und das allgegenwärtige Klischee-Pssssst der Bibliotheks-Anwesenden. Ob das bei uns auch möglich wäre? Naja, uns fehlen die Klapptische. Und ich glaube auch die energischen Psssssst-Sager. Was ein Glück!

Ab Minute 01:10 geht’s zur Sache:

Wer die Anna-Szene nicht kennt oder auch erfolgreich verdrängt hatte, kriegt hier geholfen :

mks

Erinnert sich noch jemand an George Bush jr.?

18 Nov

Um uns allen auf die Sprünge zu helfen, hat der ehemals mächtigste Mann der Welt jetzt seine Memoiren vorgelegt, die vermutlich demnächst in den Bibliotheken auftauchen. Kaum in seinen Erinnerungen zu finden sein dürfte diese Story:

Der gute George pflegte in seinen öffentlichen Reden des öfteren seine Frau Laura, ihren Beruf als Bibliothekarin und seine Kinder zu erwähnen. Als abgedroschener Witz kam dann immer, dass für Laura eine gute Rede nur aus dem Zischlaut „Pssst!“ bestünde.  Dieses Klischee über Bibliothekarinnen, die ständig  Bibliotheksnutzer zum Schweigen bringen wollen, nervte Laura eine Zeitlang, bis sie zurückschlug. In einer ihrer Reden erzählte sie dem Auditorium: „George denkt, dass eine Bibliografie die Biografie des Menschen ist, der die Bibel geschrieben hat.“ Nachdem er die Botschaft verstanden hatte, erwähnte Bush jr. den „Pssst“-Witz nie mehr.

Nochmal so'n Spruch...


Nachzulesen bei Googlebooks:
Laura Bush: America´s First Lady  von Beatrice Gormley, S. 72

gp