Tag Archives: urban screen

Unsere ‚Maker Kids‘ in den Osterferien 2019

29 Mai

Seit 2015 gibt es die ‚Maker Kids‚. Doch noch nie zuvor hatten wir ein so großes Programm in den Osterferien. Mit 15 Angeboten war in den beiden Wochen, trotz Feiertagen, ordentlich etwas los. Das wird nur noch von unserem MINT Festival in den Herbstferien getoppt. Dieser Nachbericht soll euch ein bisschen an den schönen Ereignissen der neuen Angebote teilhaben lassen.

‚Unsere Welt‘ und Kreatives

Selbst in den Ferien war ein Hauch von #FridaysforFuture zu spüren, als sich die Teilnehmer bei „Schreib deinen Hit“ für den Umweltsong ‚Unsere Welt‘ entschieden. Was Kinder dann unter kundiger Anleitung in drei Stunden an Text, Melodie und Rythmus zusammensetzten, ist wirklich unglaublich. Im Video am Ende dieses Beitrags haben wir den ganzen Song hinterlegt. Hört doch mal rein!

Die erste Woche hielt außerdem weitere neue Workshops bereit. So widmeten sich die Kinder „Zauberhafte Spielwelten“, wo sie mit Kodu ins Game Design einstiegen. Ebenfalls sehr kreativ wurde es in der Zweigstelle Kalk, wo der dortige Urban Screen mit der Software Tag Tool bespielt werden konnte.

Basteln und Digitales

Auch wenn wir „Upcycling“ nicht das erste Mal anbieten, so hält der Workshop doch immer wieder für tolle Fotos her. Und das vor allem, wenn so vielfältige Produkte entstehen wie dieses Mal. Financier für diesen tollen Kurs sind übrigens die Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB).

Nach langer Zeit konnten wir mal wieder einen Druck-Workshop für Stoff mit ins Programm nehmen. Und bei „Taschen professionell gestalten mit Flockfolie“ war die Begeisterung von Anfang an spürbar. Mit Lieblingsmotiven und dem Schneideplotter wurde fast schon im Handumdrehen eine schöne Tasche bedruckt – zur Begeisterung aller. Kreativ wurde es dann auch wieder bei „Trickfilm“, wo sich Teamarbeit und ein ruhiges Händchen als wichtiges Hilfsmittel herausstellten. Dieser Workshop und ein weiterer wurden dabei erstmals von Intermedia-Studentinnen der Universität zu Köln durchgeführt.

Ein zweitägiger Workshop des Cologne Game Lab der TH Köln bildete den gelungenen Schlußpunkt für das Osterprogramm. Hier wurden Level mit Legosteinen gebaut, die dann via Webcam in digitale Spielewelten transferiert wurden. Auf trickreiche Weise kann man die Level noch während dem Spielen umstecken. Etwas mehr Einblick als auf dem Foto erhaltet ihr über den Film am Beitragsende.

Video, Partner und Ausblick

Hier nun auch endlich der angeteaserte Video-Einblick, viel Spaß beim Reinschauen!

Nicht zuletzt, aber unbedingt, bedanken wir uns bei allen Partnern, Workshop-Gebern und Kindern die das Programm so vielfältig und den Erfolg so unausweichlich machten!

Ein neues Ferienprogramm wird es dann zum MINT Festival in den Herbstferien geben – die Anmeldungen werden nach jetzigem Stand ab 6. September möglich sein. Bis dahin wünschen wir einen tollen Sommer!

bp

Urban Screens in der Zentralbibliothek

1 Apr

Dass das Digitale und das Analoge schon seit Jahrzehnten verschmelzen, ist mittlerweile eine Binsenweisheit. Manche finden das gut, manche finden das schlecht. Wir halten es mit Richard David Precht: Die Digitalisierung ist ohnehin nicht aufzuhalten! Darum brauche man positive Utopien, statt nur zu sagen: „Mag ich nicht.“

Wir wären nicht wir, wenn wir nicht an der Umsetzung dieser positiven Utopien arbeiten würden.

Smart City Cologne – die Stadtbibliothek zieht vor

Smart ist eine City, wenn sie u.a. technologisch fortgeschritten ist. Aus diesem Grund installieren wir ab sofort in der gesamten Zentralbibliothek so genannte Urban Screens. Das besondere: Es sind nicht einfach Bildschirme, die an der Wand hängen oder in der Gegend herumstehen, sondern diese Urban Screens ersetzen sämtliche Fenster im Gebäude.

Die Fenster werden mit einer touch-sensitiven AMOLED-Folie beschichtet, sodass sie weiterhin transparent bleiben. Es lassen sich aber alle möglichen denkbaren Anwendungen hinzuschalten. Unsere Auszubildende Eileen hat den serienreifen Prototypen für euch getestet.

Der Urban Screen in der Praxis

01_Innenlicht

Eileen kann die Beleuchtung der Etagen über Schieberegler am Urban Screen steuern. Foto: Stadtbibliothek Köln

Es handelt sich hier um ein effizientes Werkzeug für das Gebäudemanagement. Statt dass der Hausmeister das Licht auf jeder Etage separat an- und ausschalten muss, kann er nun an einem beliebigen Fenster die Innenlichtsteuerung aufrufen. Das selbe gilt für die Aufzugsteuerung und alle anderen vitalen Gebäudefunktionen.

02_Gaming

Pause! Eileen entspannt mit einer Runde DOOM. Foto: Stadtbibliothek Köln

Selbstverständlich kann der Urban Screen jedwede Anwendung aufrufen, die an anderem Ort, quasi in der Cloud, betrieben wird. Das Computerspiel im Bild wird von einem leistungsfähigen Zentralrechner aus gestreamt. Nutzerinnen und Nutzer vor Ort werden ihre Geräte via WLAN mit einem Urban Screen verbinden können.

03_Entspannung

Stadtbild: ein Fluss in Oklahoma. Foto: Stadtbibliothek Köln

Stellt es euch so vor: Ihr sitzt auf der zweiten Etage und büffelt für eine Klausur. Hebt ihr den Blick, seht ihr nicht die – durchaus attraktive – Umgebung des Kölner Neumarktes, sondern einen Sandstrand in der Karibik, ein Pyrenäen-Panorama oder den Westerwald. Mehr Holodeck geht nicht! Die Urban Screens vermögen, in Reihe geschaltet, ein ganzes Stadtbild neu zu prägen.

Durch eine spezielle Beschichtung ist es außerdem möglich geworden, dass der Urban Screen Wärme abstrahlt. Gerade in den kalten Jahreszeiten können wir unsere Heizung so entlasten.

Und jetzt?

Dies sind nur einige wenige Anwendungsbeispiele – die wahre Wirkungsmacht der Urban Screens wird sich in Zukunft zeigen. Ab sofort werden wir das neuartige Display nach und nach in der Zentralbibliothek installieren. Bald auch schon auf eurer Lieblingsetage!

Eure Stadtbibliothek Köln – die Smart Library für Smart People in der Smart City Cologne.

P.S.: Übrigens können wir die Screens auch so bespielen, dass sie von außen sichtbar sind. Wir planen, künftig alle FC-Spiele auf der Außenfläche unseres Gebäudes zu übertragen.

sa

EDIT:

Ihr werdet es schon vermutet haben: Nach dem Einsatz von Google Glass 2014, dem Transport von Medien per Quadrokopter 2015 und der Dating-Plattform 2016 waren die Urban Screens unser Aprilscherz 2017! ;) Aber: Tatsächlich gibt es für eine unserer Zweigstellen Planungen für Urban Screens. Wie sich dieses Projekt entwickelt, werden wir natürlich auch hier im Blog berichten.