Tag Archives: stadtteilbibliothek

Farbe, Töne und Platinen – Kunst verbindet

3 Jul

Was hat „MINT“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) mit dem Begriff „Heimat“ zu tun? Dieser Frage sind am 19. Juni in der Stadtteilbibliothek Haus Balchem zwölf Schülerinnen und Schülern einer internationalen Klasse der igis Köln (integrierte Gesamtschule Innenstadt) in einem Workshop nachgegangen.

Gestartet wurde mit der Frage: „Was bedeutet für dich Heimat?“. Neben Orten, Freunden und der Familie wurden auch andere Dinge genannt. In Gruppen haben sich die Schülerinnen und Schüler dann daran gemacht, ihre Gedanken zum Thema auf Leinwand zu bannen – und das nicht nur zum Anschauen. Mittels leitender Farbe wurden spezielle Bereiche auf den Bildern ausgewählt, die anschließend „sprechen“ können. Dazu mussten die Gruppen nicht nur malen, sondern sich auch die gewünschten Töne ausdenken, aufnehmen und auf ein „Touch Board“ überspielen. Mit viel Elan, Kreativität und Enthusiasmus entstanden auf diese Weise vier verschiedene Bilder zum Thema Heimat, die abschließend in großer Runde stolz präsentiert wurden.

Das Video zur Veranstaltung könnt ihr hier anschauen.

Seit 2017 könnt ihr in der Stadtbibliothek Köln die „MINT-Bibliothek der Dinge“ finden. Wir fördern damit die Heranführung von Kindern an die MINT-Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Wir möchten alle Kinder ermutigen, sich für MINT-Themen zu interessieren. Das Ziel dieses Workshops war es, einen niedrigschwelligen Zugang für Kinder einer internationalen Vorbereitungsklasse zu ermöglichen und ihnen einen spielerischen Weg zu zeigen, um sich mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Inhalte zu erschließen.

Konzipiert und umgesetzt hat das Angebot Codiviti. Codiviti bereitet Kinder und Jugendliche auf die Digitalisierung vor und vermittelt mittels kreativer und spielerischer Methoden Medienkompetenz.

Ermöglicht wurde die diese Veranstaltung durch eine Spende der Hausgemeinschaft von Haus Balchem, die der Stadtteilbibliothek zur Wiedereröffnung überreicht wurde. Im November wird es eine weitere Veranstaltung – ebenfalls für Kinder der igis Köln – geben, auf die sich alle Beteiligten schon sehr freuen.

Die im Juni entstandenen sprechenden Bilder sind noch bis zum Ende der Sommerferien in der Stadtteilbibliothek ausgestellt.

©Stadtbibliothek Köln.

Eines der sprechenden Heimat-Bilder. ©Stadtbibliothek Köln.

Wiedereröffnung der Zweigstelle Chorweiler

5 Jan

Wir freuen uns auf den 11. Januar 2018, 11 Uhr! Denn: 

Bezirksbürgermeister Reinhard Zöllner und die Beigeordnete für Kunst und Kultur, Susanne Laugwitz-Aulbach, durchschneiden das rote Band, um alle Bürgerinnen und Bürger von Chorweiler mit ihren Kindern in einer umfassend renovierten Bibliothek zu begrüßen.

Die ersten 50 Gäste erhalten Schnupperausweise – gefolgt von einem attraktiven Programm mit Aktivitäten für Kinder und Erwachsene am 11. und 12. Januar 2018.

Im Rahmen der dreijährigen Gesamtsanierung des Bezirksrathauses Chorweiler am Pariser Platz 1 wurden auch die Räumlichkeiten der Stadtteilbibliothek Chorweiler renoviert und neu gestaltet. Die Renovierungsarbeiten wurden bei laufendem Betrieb vorgenommen – dafür hat das Bibliotheksteam keine Mühen gescheut! Auf die Stadtteilbibliothek als Begegnungsort im Herzen des Veedels wollte in Chorweiler niemand verzichten. Lediglich in der Endphase der Renovierung mussten wir die Stadtteilbibliothek vom 4. Dezember 2017 bis zum 10. Januar 2018 schließen.

 

Die Bibliothek ist ein wichtiger Aufenthaltsort – insbesondere für die stärkste Nutzergruppe der Kinder und Jugendlichen – zum Lernen, als Treffpunkt und für die Freizeitgestaltung. Es gibt eine enge Kooperation mit Kindertagesstätten, Kindergärten, Schulen, Vereinen und Institutionen.


Unser Programm am 11. Januar:

  • Beim Glücksrad locken tolle Preise.
  • Für die Jüngsten bieten wir eine interaktive Lesung mit den lustigen Bienenrobotern Bee-Bots an.
  • Wer immer schon mal mit Gemüse Musik machen wollte, sollte sich die Platine MaKey MaKey anschauen. Hier lockt das Bananenklavier.
  • Ältere Kinder und Jugendliche können mit den magnetischen Elektronik-Bausteinen LittleBits erste Programmiererfahrungen sammeln.

ab 16 Uhr

  • Mario Kart Turnier: Fahrt auf der Wii U mit Mario um die Wette!

Unser Programm am 12. Januar:

ab 14 Uhr

  • Entdecke mit Smartphone und Tablet neue Welten: Augmented Reality mit Quiver

ab 15 Uhr

  • Virtual Reality mit Google Expeditions

 

ab 16:30 Uhr

  • Musikalische Lesung: „Nulli und Priesemut op Kölsch“ mit Jochen Börner, für Kinder ab 6 Jahre

 

Hier nochmal die Öffnungszeiten von der Zweigstelle Chorweiler ab dem 11.01.18:

Dienstag und Mittwoch, 12 bis 18 Uhr
Donnerstag, 11 bis 19 Uhr
Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 14 Uhr
Montag geschlossen

Weitere Infos auch hier.

Stadtteilbibliothek Haus Balchem öffnet wieder

3 Mrz
haus-balchem-stadtbibliothek-kaln

Wir freuen uns sehr.

Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach begrüßt die ersten Besucher

Die Stadtteilbibliothek Haus Balchem öffnet wieder. Susanne Laugwitz-Aulbach, Dezer-nentin für Kunst und Kultur, wird am Donnerstag, 16. März 2017, um 11 Uhr die ersten Besucherinnen und Besucher in den umfassend sanierten Räumlichkeiten in der Severinstraße 15, Köln-Altstadt/Süd, begrüßen.

Ihr könnt euch auf attraktive Räume und neue Angebote freuen, vom 16. bis 18. März 2017 gibt es zudem zahlreiche Aktivitäten für Kinder und Erwachsene anlässlich der Wiedereröffnung.

Die ersten 50 Gäste erhalten einen Schnupperausweis, mit dem sie drei Monate lang kostenfrei die Stadtbibliothek nutzen dürfen.

Die Stadtteilbibliothek Haus Balchem ist montags und mittwochs von 12 bis 18 Uhr geöffnet, donnerstags von 11 bis 19 Uhr, freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr. Dienstags bleibt sie geschlossen.

Stadtteilbibliothek Sülz feierte doppeltes Jubiläum

19 Sep

foto-personal-september-2017

Bilder und Berichte aus den vergangenen 50 Jahren

Die Stadtteilbibliothek in Sülz feierte ein doppeltes Jubiläum: 90 Jahre im Viertel und 50 Jahre in der Wichterichstraße 1. Dieses Ereignis wurde an zwei Tagen gefeiert. Am Freitag, 16. September, 19 Uhr, lud die Stadtteilbibliothek Sülz zu einem Sektempfang ein. Auf dem Programm standen Bilder und Berichte aus den vergangenen 50 Jahren „Bibliothek im Veedel“.

Am Samstag, 17. September 2016, gab es Spiel-und Bastelaktionen für Kinder, eine große Geburtstagstorte und alles, was zu einer Geburtstagsfeier dazugehörte. Ab 11 Uhr „schoss“ der Fotograf Manor Lux gratis Familienfotos. Das Programm fand während der Öffnungszeiten von 10 bis 14 Uhr statt.

Seit ihrer Eröffnung am 18. März 1926 in Sülz blickt die Stadtteilbibliothek auf eine wechselvolle Geschichte mit einigen Umzügen und kriegsbedingten Zerstörungen zu-rück. Ihren jetzigen Standort hat sie seit 50 Jahren. Beim Einzug im Jahr 1966 mussten die Möbel noch einzeln über den Balkon ins Haus gebracht werden.

1966umzugbalkon

Heute ist die Bibliothek eine moderne Einrichtung mit rund 30.000 Medien, darunter viele E-Books und 5.000 aktiven Mitgliedern, davon über 50 Prozent Kinder und Jugendliche. Das engagierte Team unter der Leitung von Nicole James, die auf eine 20-jährige Berufserfahrung in der Public Library Indianapolis zurückblickt, hat den Anspruch einen Ort zu bieten, an dem man sich gerne aufhält und der immer etwas Neues bietet. Ehrenamtliche Unterstützung erfährt die Bibliothek vom Förderverein Lesezeichen e. V., der regelmäßig attraktive Veranstaltungen und Vorlesestunden ermöglicht.

Die Stadtteilbibliothek Sülz ist Teil der Stadtbibliothek Köln mit elf Stadtteilbibliotheken, der Zentralbibliothek, dem Bücherbus und den „Minibibs“ im Stadtgarten und im Wasserturm in Köln-Kalk.

 

Karten gewinnen: Marcel Pott – „Der Kampf um die arabische Seele“

12 Apr

Wieder einmal hat die Losfee Karten für eine Veranstaltung in Rodenkirchen für euch.

Bild„Ist der „arabische Frühling“ schon vorbei? Wie geht der Syrienkrieg aus? Wurden in Tunesien, Ägypten, Libyen oder im Jemen nur die Machteliten ausgetauscht? Oder kann eine islamische Demokratie erkämpft werden? Und was bedeutet dieses geschichtliche Novum für den Westen?“ (Aus dem Veranstaltungskalender der Stadt Köln)

Die Veranstaltung mit dem Nahost- und Islam-Experten Marcel Pott findet am 19. April 2013 um 19:30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Rodenkirchen statt.

Wenn ihr gerne zwei Karten gewinnen möchtet, hinterlasst uns bis zum 16. April einen Kommentar. Der Gewinner wird wie immer per Mail benachrichtigt.

Viel Glück dabei!

cd

Der Wutbürger im Bibliothekar

17 Okt

Foto:  Pepijn Vlasman

Sebastian Schüttlöffel greift zur Waffe. Kaltwütig verteidigt er seine Stadtteilbibliothek, die von der Schließung bedroht ist. Denn der Kämmerer will sparen.  Vor der Tür fährt ein Sonderkommando der Polizei auf. Ein Psychologe versucht den Bibliothekar und Bücherfreund zur Aufgabe zu überreden. Schüttlöffel wird zum Besatzer seines Arbeitsplatzes und verschanzt sich hinter 5.800 Bücher-Geiseln. Er weigert sich, zumindest die „Frauenromane und Kinderbücher“ herauszugeben…

Das war nur eine Frage der Zeit bis die Humorbranche die Bibliothek entdecken würde. Wo sonst finden sich alle Themen dieser Welt (und des Universums) so greifbar. Das kabarettistische Schwergewicht Thomas Freitag gibt den durch geknallten Kollegen, der das Land der Dichter und Denker vor dem geistigen Ruin retten will. Von Gutenberg (über Guttenberg) zu Facebook, von früher gewichtigen Idealen zum heutigen Ideal-Gewicht, von Marx zu Merkel: der in die Enge der Regale getriebene Bücherwurm geht auf  „eine Reise von den Gipfeln – bis ins Flachland unserer Kultur und Politik“.

Am Samstag, 10. November, 20 Uhr, gastiert Thomas Freitag mit seinem neuen Programm im Kölner Comedia Theater.

gp

P.S.: Und was fällt uns an diesem Plakat auf? Erstens, die Signatur-Schilder fehlen. Die Regal-Böden auch, aber vielleicht hat er die ja schon entfernt, um die Tür zu verbarrikadieren. Und wer jemals in Deutschland einen Bibliothekar in diesem out-fit gesehen hat, möge sich bitte umgehend melden. Aber wir drücken ein Auge zu! Sollte tatsächlich ein Kollege Ähnliches wie Schüttlöffel planen, schmeißt er sich vielleicht ja gerade deshalb so richtig in Schale.

Hilfe! Hausaufgaben!

16 Okt

Wer bei den Schulaufgaben zu Hause regelmäßig so aussieht, dem kann jetzt geholfen werden.

Die Stadtteilbibliothek Bocklemünd bietet ab dem 24. Oktober rechtzeitig zum Schulbeginn nach den Herbstferien eine regelmäßige Hausaufgabenbetreuung an. Immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr kann mit professioneller Hilfe der Schulstoff wiederholt und für Klassenarbeiten gepaukt werden. Wer keine Lust mehr auf langweilige Stunden über den Heften am heimischen Schreibtisch hat, ist bei uns genau richtig. Die Bibliothek bietet eine ruhige Arbeitsatmosphäre, in der während den zwei „Schulstunden“ natürlich auch angeregt über Textaufgaben und Gruppenarbeiten diskutiert werden darf.

Alle Lernwilligen und natürlich auch alle, die einmal reinschnuppern möchten, sind gerne willkommen. Zusammen lernt es sich doch immernoch am besten.

Hausaufgabenhilfe
mittwochs, 15 bis 17 Uhr
ab 9 Jahren

Stadtteilbibliothek Bocklemünd
Görlinger Zentrum 13 – 15
50829 Köln
Telefon: 0221 – 50 32 76
Email: bocklemuend@stbib-koeln.de

(Isabel Thum, Julia Albert)