Galerie

Das war unser Retrogaming-Abend 2019

23 Jul

Hier nun unser Nachbericht zum Retrogaming-Abend 2019. Mehr nerdige Events gibt es in unserer Veranstaltungsreihe geeks@cologne unter http://www.geeks.cologne!

geeks@cologne

Es ist Freitag, der 5. Juli 2019. Draußen ist bestes Freibadwetter und die Sonne scheint bis in den späten Abend. Und trotzdem: als wir um 18.30 Uhr den Einlass starteten, kam reichlich Leben in die Bude! Der Run auf die kühlen Getränke war entsprechend groß und die obligatorischen Raider-Riegel servierten wir frisch aus dem Kühlschrank. Auf der Bühne begrüßte ein SX-64 die Besucher mit dem neuen Veranstaltungsintro. Aus den Deckenlautsprechern tönten die Chiptunes des Classic Videogames Radio und vermischten sich mit den Sound-Effekten und Melodien von 16 Retrokonsolen und Heimcomputern.

Die Retro-Hardware stammte von unseren Kooperationspartnern aus der lokalen Retrogaming-Szene: Retrogamer mit eigenen Treffs, Events, Läden oder Zeitschriften.

Da wäre zum Beispiel der Kölner Retrotreff, der seit 2014 in Köln-Poll für Retro-Feeling sorgt. Auf ihrer nachgebauten Space-Zap-Arcade flogen die Hände nur so über die Buttons. Nachdenken zwecklos, bei Space Zap sind Reflexe gefragt! Aber richtig schweißtreibend war eine Runde…

Ursprünglichen Post anzeigen 886 weitere Wörter

Alles so schön bunt hier!

20 Jul

Kein Wunder, haben wir doch wieder eine Ausstellung der Paul-Kraemer-Schule Frechen zu Gast! Zusammen mit zwei Grundschulklassen der Grundschule Grefrath haben die SchülerInnen im letzten Schuljahr an einem inklusiven Kunstprojekt gearbeitet. Motto war:

Gestalte deine Träume!

Dabei entstanden gemeinsam erstellte Kunstwerke aus Ton, Farbe und viel Fantasie sowie kleine Traumtexte – und ganz nebenbei auch neue Freundschaften. Gerade das Traumthema kitzelt die Fantasie, ist aber auch sehr persönlich, denn in unseren Träumen zeigen sich neben Erlebtem und Erwünschtem auch unsere Ängste und Sorgen. Wie gehen wir z.B. mit Albträumen um? Da gehen die SchülerInnen auf Nummer sicher. Neben den erprobten indianischen Traumfängern mit Federn und Perlen, die den Schlafbereich vor schlechten Träumen schützen sollen, empfehlen sie uns ihre Eigenkonstruktion: die Traumbäume, die bösen Träume wie Knospen umhüllen und so einfangen. Da kann doch nichts mehr schiefgehen, oder?

Auch das Inventar unserer Träume begegnet euch in den Regalen der Lernwelt: wilde Drachen und andere bunte Fantasiewesen aus Ton und Farbe – manche sogar mit Lichteffekten! Ganze Traumlandschaften wurden geschaffen, von kleinen Dioramen bis hin zu einem Kachelmosaik zum Thema Wasser. Viele der Kunstwerke sind inspiriert durch Geschichten oder andere Kunstwerke, wie die Vogeltotems, die nach dem Iris Totem von Gaston Chaissac (Museum Ludwig) entstanden sind, oder die Flüsterbäume aus Ton aus einer Zwergengeschichte.

Und manche SchülerInnen haben sich einem ganz anderen Traum hingegeben: einmal Sprayer sein! Ganz legal haben sie Graffitis und Tags auf Leinwand gesprayt und setzen damit im Gruppenarbeitsbereich der Lernwelt einen ganz besonderen Akzent. Wie für uns gemacht!

a_Graffiti_groß

Das große Graffiti-Kunstwerk im Gruppenarbeitsraum

Bis zum Ende der Sommerferien könnt ihr die farbenfrohen Kunstwerke noch bei uns bewundern. Ihr findet sie auf der 3. Etage der Zentralbibliothek in der Lernwelt. Was denn – Lernen macht euch Albträume? Von jetzt an nicht mehr! :-)

Die Gesamtprojektleitung hatte Heike Seckinger, Lehrerin an der Paul-Kraemer-Schule. Die Schülerinnen und Schüler wurden unterstützt durch die Künstlerin Antje Feger, den Graffiti- Künstler Dirk Schmidt und die Yogalehrerin Antje Schulze. Eine Kooperation mit dem Museumsdienst/Museumsschule Köln.

cd

Kölner Philharmonie + Stadtbibliothek Köln = <3

18 Jul

Wir freuen uns sehr, denn wir starten zusammen mit der Kölner Philharmonie eine Aktion – zum ersten Mal. Und ihr, liebe Nutzerinnen und Nutzer, profitiert davon!

Felix

FELIX! Originalklang in Köln

… heißt das Festival der historischen Aufführungspraxis, das Ende August startet.

In der Kölner Philharmonie und an ausgewählten Orten in der Stadt werden herausragende Interpreten schlaglichtartig die Bandbreite dieser Musizierpraxis beleuchten. Das Programm konzentriert sich daher nicht nur auf die Musik des Barock, sondern unternimmt auch Ausflüge in die Tradition der indonesischen Gamelan-Musik, der persischen Kunstmusik und des japanischen Nô-Theaters.

Rabatt für euch!

Als KundIn der Stadtbibliothek erhaltet ihr ca. 20% Rabatt auf den Kartenpreis aller Veranstaltungen des Festivals!

Das ausführliche Programm sowie weitere Informationen zur Buchung findet ihr unter www.koelner-philharmonie.de/stadtbibliothek.

So bestellt ihr die Festival-Karten:

  • online über www.koelner-philharmonie.de/stadtbibliothek mit dem Aktionscode »felix@stbib«. (Bitte gebt den Aktionscode vor der Eingabe eurer Zahlungsmitteldaten ein. Der Kartenwert reduziert sich dann automatisch auf den Sonderpreis.)
  • telefonisch über die Philharmonie-Hotline 0221 280 280 oder persönlich bei den KölnMusik Ticket Vorverkaufsstellen am Roncalliplatz & Neumarkt (in der Mayerschen Buchhandlung) unter dem Stichwort »felix@stadtbibliothek«:

Ab sofort und solange der Vorrat reicht! Wir freuen uns auf euch bei FELIX!

sa

Retrogaming-Abend: Karten gewinnen

17 Jun
Joystick Competition Pro

© Marc Dietrich – Fotolia.com

Ihr wollt Pixel, 2D-Grafik, so wenig Bits wie möglich und keine Möglichkeit zu speichern? Dann besucht am 5. Juli 2019 den Retrogaming-Abend der Kölner Zentralbibliothek! 

Freut euch auf einen Abend zum Zocken, Fachsimpeln und Abnerden auf den Konsolen und Heimcomputern der 80er und 90er Jahre.

Mit Wettbewerben, Multiplayern, Chiptunes-Konzert, Bierchen und der Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner der lokalen Retrogaming-Szene. Unter anderem ist die Turrican-Kultschmiede Factor 5 dabei!

Unser erster Retrogaming-Abend 2016 war schon gut, aber dieser hier wird nochmal um einiges besser!

Alle Infos und den Ticket-Link gibt es hier: Retrogaming-Abend 2019.

Und bis zum 23. Juni gibt es 2×2 Eintrittskarten zu gewinnen: Verlosung.

Karl-Preusker-Medaille für unsere Direktorin Dr. Hannelore Vogt

17 Jun

Dr. Hannelore Vogt ©Stadtbibliothek Köln

„Der Dachverband der Bibliotheksverbände, Bibliothek & Informati­on Deutschland (BID) e.V., verleiht die Karl-Preusker-Medaille 2019 an die Direktorin der Stadtbibliothek Köln, Dr. Hannelore Vogt. Die Bundesvereinigung würdigt damit Hannelore Vogts innovatives Denken und Handeln, mit dem sie die Stadtbibliothek Köln zu einer der attraktivsten Kultur- und Bildungsreinrichtungen vergleichbarer Art in Europa gemacht hat. Sie hat dadurch der gesamten deutschen Bibliotheksszene wichtige Impulse gegeben. Die Aus­zeichnung wird am 31. Oktober 2019 in Köln verliehen.“

Wir freuen uns unglaublich über diese Würdigung unserer Direktorin!

Wer mehr wissen möchte, findet ausführliche Informationen in der ganzen Pressemitteilung des BID.


„The umbrella organization of library associations, Bibliothek & Information Deutschland (BID) e.V., awards the Karl Preusker Medal 2019 to the director of the Cologne Public Library, Dr. Hannelore Vogt. With this award, the Federal Association honours Hannelore Vogt’s innovative thinking and action, which has made the Cologne Public Library one of the most attractive cultural and educational institutions of its kind in Europe. She has thus given important new impulses to the entire German library sector. The award will be presented in Cologne on October 31,  2019.“

We are extremely pleased by this appreciation of our director.

For all the English library lovers, we translated the press release.

(bp)

Annette Frier liebt Rodenkirchen…

12 Jun

… umso besser, dass unsere Zweigstelle nach Renovierung wieder eröffnet!

Freitag, 14. Juni 2019, 11:00 Uhr

Wir eröffnen am kommenden Freitag um 11 Uhr unsere neu gestaltete Stadtteilbibliothek Rodenkirchen – bereits vier Wochen vor dem ursprünglich geplanten Termin. Die Beigeordnete für Kunst und Kultur, Susanne Laugwitz-Aulbach, Bezirksbürgermeister Mike Homann und die Direktorin der Stadtbibliothek, Dr. Hannelore Vogt, begrüßen euch in frisch renovierten Räumen mit hoher Aufenthaltsqualität. Dazu gehören ein neu gestalteter Service- und Selbstbedienungsbereich, eine erweiterte Kinderbibliothek und ein neu konzipierter „Workspace“, der gemeinschaftliches Lesen, Lernen und Experimentieren bestmöglich unterstützt.

3D und mehr

Für Workshops gibt es nun nicht nur einen geeigneten Raum, sondern auch die nötige technische Ausstattung – unter anderem einen 3D-Drucker, Virtual Reality-Brillen oder  Mini-Roboter. Das Ausprobieren von neuen digitalen Technologien, begleitet von Programmen und Vorleseangeboten, steht hier im Vordergrund. Euch erwarten zur Eröffnung zahlreiche Unterhaltungs- und Lernangebote, unter anderem eine virtuelle Reise zum Mond mit Google Expeditions und ein Glücksrad. Die ersten 50 Besucherinnen und Besucher können sich über „Schnupperausweise“ (drei Monate kostenlose Mitgliedschaft) freuen.

Wir laden Euch herzlich ein!

Stadtteilbibliothek Rodenkirchen
Schillingsrotter Straße 38
50996 Köln

sa

Freiwilligendienst in der Stadtbibliothek Köln

2 Jun sprachraum Foto

Nach dem Abitur schon was vor? Ab September 2019 bieten wir Stellen im Bundesfreiwilligendienst an.

Lust auf eine abwechslungsreiche Arbeit in einem netten Team, mit viel Kontakt zu Menschen? Als Bufdi in der Stadtbibliothek bekommst du einen tollen Einblick in moderne Bibliotheksarbeit, erhältst interessante Fortbildungen und natürlich ein Taschengeld. Es erwarten dich interessante Aufgaben in der interkulturellen Arbeit oder der digitalen Bildung:

Als Bufdi im interkulturellen Bereich der Stadtbibliothek hilfst du z.B. im sprachraum Menschen beim Deutschlernen, unterstützt uns bei der Koordination der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des sprachraums und führst Integrationskurse durch die Bibliothek.

sprachraum Foto

sprachraum © Stadtbibliothek Köln

Als Bufdi im Bereich der digitalen Bildung unterstützt du uns bei der Vermittlung von digitalen Angeboten wie 3D-Drucker, VR-Brille oder Gaming und wirkst bei Veranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen mit. Aber das ist nur ein Ausschnitt der vielfältigen Einsatzgebiete.

Google Expeditions © Stadtbibliothek Köln

Wenn du Freude am Kontakt und an der Kommunikation mit Menschen aus verschiedenen Kulturen hast und/ oder Interesse an digitalen Themen sowie gerne im Team arbeitest, freuen wir uns über deine Bewerbung.

Bewirb dich bei uns unter
bewerbungen@stbib-koeln.de

bp