Lieblingsfilm im Oktober

19 Okt

Wer sich schon gewundert haben mag, dass Männer in China die Handtasche ihrer Freundin spazieren tragen und Partnerlook im Micky-Maus-Shirt recht In zu sein scheint, kann in folgendem Film vom großen Wong Kar Wai („2046“) etwas tiefer in die Seele verliebter, junger (Hongkong-) chinesischer Männer blicken.

 

 

Da häufen sich knuffigste Kuscheltiere in der Wohnung des einen, welcher sich auch gerne mit diesen über deren Seelenleben unterhält. Anderer kauft einen Monat lang täglich eine Dose Ananas, welche das Ablaufdatum des kommenden Monatsersten zu tragen hat – um die Tage bis zum Einsehen des Scheiterns seiner Beziehung zu zählen. Nachdem in beider Leben wieder zwei Frauen treten, wird die Sache aber nicht unbedingt gewöhnlicher.

Da der Film von 1994 stammt und somit 7 Jahre vor „Die fabelhafte Welt der Amélie“ erschien, wird bald klar, wer von wem abgeguckt haben mag – erinnern werden wir uns nämlich an letzteren Film, in welchem die Protagonistin in Abwesenheit ihres Nachbarn diverse Streiche in dessen Wohnung einbaute. Da hat man wohl also in Hongkong geklaut.. Ähnlich phantastisch – aber daneben ebenso dramatisch, wie auch mysteriös oder romantisch, geht es in Chungking Express zu. Gleiche Schlagworte vergibt imdb.com, die Filmdatenbank, für diesen Film, wo dieser sogar 8 von 10 Sternen errungen hat.

 

Ein paar Eindrücke schon mal hier:

 

663 spricht mit seinem Stofftier

 

663 spricht mit seiner Handseife

 

 

Wem’s gefällt, der findet den Film auch zur Ausleihe in der Stadtbibliothek!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: