Phil lebt… tja, wo wohnt er eigentlich in Wirklichkeit?

Punxsutawney Phil schoß heute wie ein Komet durchs www.  Ob Twitter, FB oder Blog – das berühmteste Murmeltier der Welt  hatte seinen jährlichen großen Auftritt. Wie immer am 2. Februar, dem “Groundhog Day” (Murmeltiertag), hat der kleine Petz seine Wettervorhersage abgegeben. In Punxsutawney im US-Bundesstaat Pennsylvania teilte er uns mit, ob der Frühling im Anmarsch ist. Und… was sollen wir glauben: zumindest der amerikanische Winter ist bald vorbei. In einem Drittel des Landes sah es allerdings gar nicht danach aus. Dort bereiten sich zur Stunde Millionen Amerikaner  auf einen schweren Schneesturm vor.

Auch zum 125. Jubiläum des Rituals reisten Tausende Phil-Fans nach Punxsutawney, um die Prognose mitzuerleben. Pünktlich bei Sonnenaufgang wurde der schlaue Nager aus seinem Bau geholt. Die Regel lautet: Kann das Tierchen seinen Schatten sehen, muss weitere sechs Wochen gezittert werden. Sieht Phil ihn nicht, darf man auf ein baldiges Frühlingslüftchen hoffen. Und – er ließ sich nicht lumpen – zur Freude der Zuschauer vor Ort und vor den TV-Geräten daheim.

Was kaum einer weiss, Phil wird eigens für die Veranstaltung in den Bau gesteckt, den Rest des Jahres verbringt er…

da kommen Sie nie drauf….  in der

Stadtbibliothek vonn Punxsutawney.         

gp                                                                                                      

KategorienAllgemeinSchlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.