Karten gewinnen: „Ideale“ – ein Abend mit Julia Friedrichs

17 Feb

 

In der Reihe „Wissenswert – Themen am Puls der Zeit“ besucht am 6. März die Journalistin und Autorin Julia Friedrichs die Zentralbibliothek.

„Auf der Suche nach Menschen mit Idealen traf Julia Friedrichs jene, die ihnen treu blieben und jene, die sie verrieten – in den Büros von Gerhard Schröder und Peter Hartz, aber auch bei Nichtprominenten, die an der Verwirklichung ihrer Ideen arbeiten. Irgendwann muss jeder entscheiden, wofür er steht.“ (aus dem Veranstaltungskalender der Stadtbibliothek Köln)

Rezensionen zu ihrem Buch „Ideale. Auf der Suche nach dem, was zählt“ finden sich u.a.  hier.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Eintritt 8 Euro / ermäßigt 6 Euro.

Auch diesmal verlosen wir 2×2 Karten für die Veranstaltung. Alle Kommentare, die bis zum 22. Februar eintreffen, nehmen an der Verlosung teil. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Viel Spaß!

ck

4 Antworten to “Karten gewinnen: „Ideale“ – ein Abend mit Julia Friedrichs”

  1. Patrik 17/02/2012 um 19:04 #

    Freue mich bereits auf die Veranstaltung – und würde selbstverständlich gerne die Karten abräumen. 😉 Bis dahin!

  2. Mirjam 01/03/2012 um 11:32 #

    Ich bin bereits auf den Aben mit Julia Friedrichs gespannt! Bereits in ihrem Buch Gestatten Elite hat sie einem breiten Mainstream endlich die falsche Wahrheit von der Leistungsgesellschaft um die Ohren gehauen und uns zudem klar gemacht: Leistung an sich ist kein positiver Wert – man kann in allem Leistung bringen, auch wenn sich diese dann negativ auf die Gesellschaft auswirken. „Ideale“ ist eigentlich die logische Fortsetzung. Sie fragt danach wer es in einer teilweise Ideenentleerten Leistungsgesellschaften eigentlich noch schaft für ein menschenwürdiges, gutes und generationengerechtes Miteinander einzutreten. Der Schock, dass noch nichtmal Exbundeskanzler Gerhard Schröder sich in einer besonderen Position sieht/sah, um ebenjenes durchzusetzen hat uns hoffentlich alle wach gerüttelt: Zeit um es selbst in die Hand zu nehmen! Deswegen, danke für das Buch! Ich freue mich auf den Abend.

  3. Vera Talarek 06/03/2012 um 18:26 #

    Spannendes Thema. Spannende Autorin.

  4. Beatrix Petrikowski 31/05/2014 um 09:34 #

    Gewinnen und abräumen kann ich jetzt natürlich nicht mehr. Aber ich kann das Buch loben, das mich seinerzeit sehr bewegt hat und an das ich auch heute noch oft bei den abendlichen Nachrichten denke. Ich kann es nur empfehlen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: