Eine Gruselnacht in Haus Balchem

16 Nov

Schummriges Licht, von der Decke hängende Geister, gregorianische Chormusik…

So wurden am Abend des 03.11.12 fünfzehn gruselbegeisterte Kinder im Alter von 7-9 Jahren in der Stadtteilbibliothek Haus Balchem empfangen, denn die Bibliothek mitsamt seiner Mitarbeiter hatte sich in eine Geisterbibliothek verwandelt…

 

In den nächsten 3 Stunden wurden die Kinder durch ein buntes Gruselprogramm geführt, begonnen mit Vorlesen von Gruselgeschichten, über Fledermäuse-Basteln, Geisterrätsel lösen bis hin zu einem Gruselspiel. Zudem waren mehre Gruselboxen aufgestellt, die mit schaurigem Inhalt (Augen, Finger, Gehirn) gefüllt waren und die Kinder über ein Loch hinein fassen konnten. Die Kinder, die nicht verkleidet waren, konnten dann auch noch gruselig geschminkt werden.

Doch auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Mit Brötchen und Muffins (dekoriert mit Fledermäusen und Spinnen) und einer Kinder-Gruselbowle (Blut mit Augen) konnten sich die Kinder zwischendurch stärken.

Am Ende wurden alle Kinder glücklich und müde von ihren Eltern wieder abgeholt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: