Was für Adele-Fans, die gerne lesen…

11 Jun

 „Rolling in the deep“, der Adele-Song, in dem eine verlassene Geliebte mit ihrem Ex-Freund abrechnet, ist die beste musikalische Therapie gegen Liebeskummer. Der Charts-Abräumer von 2011 ist eine Ohrwurm-Hymne, die Adeles vielseitige Stimme in den Soul-Himmel befördert.

 Eine schöne Parodie des Liedes gelang Sarah Ada für die „ New York State Reading Association“, die sich für die Leseförderung engagiert. Sarah machte aus „Rolling in the deep“ „If You Love to Read“ und die NYSRA warb mit dem Loblied aufs Lesen für ihre letzte Jahreskonferenz.

 Und wir bedanken uns für Zeilen wie diese:

 „When I’m feeling there’s no place for me

I know I’ll always feel at home

in a library“

Oder:

 „Throw yourself into every open book

there’s something for everyone if you take a look 
Turn the pages, and then before you know 
Books will pay you back in kind just watch your knowledge grow.“

Und weil das Orignal unübertreffbar ist, hier noch mal Adele in einer ihrer Sternstunden:

gp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: