„Papalapap“ hier malt Fabienne

IMG_9013

„Das hab ich von Mama gelernt“, sagt die 6jährige Fabienne Hoffmann auf die Frage, wieso sie so gut malen kann. Die Mama Svenja wiederum, besuchte in der Schule den Kunst-Leistungskurs und studierte danach Grafik und Mediengestaltung. Kein Wunder also, dass sie im Internet auch auf unser Angebot „Papalapap“ stieß und ihre Tochter mitmachen ließ.

 Grundlage von Papalapap ist ein Malbuch, in dem die Kinder ihre ersten Lese- und Vorleseerlebnisse bildlich umsetzen können. Dieses Malbuch kann jedes Kind ab 3 Jahren in unseren Kinderbibliotheken bekommen. Es ist ein schön gestaltetes Buch im DIN A4-Format. Die Kinder malen Bilder zu ihren Lieblingsbüchern. Als Belohnung für jedes gemalte Bild erhalten sie kleine Preise. Auf diese Weise setzen sie sich intensiv mit ihren ersten Lese- und Vorlese-Erfahrungen auseinander und ihre Imaginationsfähigkeit wird gestärkt. Und das ist die Grundlage jeder effektiven Leseförderung.

 Um „Papalapap“ bekannter zu machen, veranstalten wir Führungen und bieten Aktionskisten und –blätter für Kindergärten an. Für Fabienne ist „Papalapap“ eine tolle Sache. Ihr Malbuch ist bis auf die letzte Seite voll mit Super-Bildern. Pro Bild bekommt sie 10 Punkte. 30 Bilder sind drin, macht also glatte 300 Punkte. Und dafür darf Fabienne sich einen schönen Preis aussuchen.

gp

 Fotos: Fabienne freut sich über ihr volles Malbuch und die Mama sorgt auch dafür, das die jüngeren Geschwister den Zugang zum Buch finden.

IMG_9015IMG_9016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.