Abschied von Kollege Pete

28 Jan

Er war Sänger, Songwriter und Sammler von amerikanischen Folksongs. Er lebte für diese Musik, bewahrte ihr Erbe und nutzte sie, um für den sozialen Wandel zu kämpfen. Ob für die Arbeiter in den 1940er Jahren, die Bürgerrechtler in den 70er oder für die Umwelt- und Anti-Kriegsbewegung.

Er war der Motor des Folk-Revivals, schrieb Hits wie „Turn, turn, turn,“ oder „If I had a hammer“ und Hymnen wie „We shall overcome“. Er saß im Gefängnis wegen „unamerikanischer Umtriebe“ (1961) und sang zur Amtseinführung von Barack Obama (2009).

Und er war zeitweise ein Kollege: 1938 bekam er einen Job im „Archive of American Folk Song at the Library of Congress“, wo er Musik katalogisierte und transkribierte. Bei einem Konzert zu seinem 90. Geburtstag im Madison Square Garden bezeichnete Bruce Springsteen ihn als „lebendiges Archiv amerikanischer Musik“.

Gestern starb dieses „Archiv“ im stolzen Alter von 94 Jahren in New York eines natürlichen Todes.

gp

Eine Antwort to “Abschied von Kollege Pete”

  1. Stadtbücherei Erkrath 28/01/2014 um 21:16 #

    Hat dies auf Die Stadtbücherei Erkrath bloggt rebloggt und kommentierte:
    R.I.P.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: