Beatles in den USA (II): The Big Takeover

9 Feb

9. Februar 1964, 20 Uhr: 73 Millionen Amerikaner sehen auf CBS die Ed Sullivan Show, eine Rekordquote in der TV-Geschichte. Grund: der erste Live-Auftritt der Beatles in den USA. 50.000 wollten eine Eintrittskarte zur Show, 700 Zuschauer passten nur ins Studio. Der Promibonus blieb wirkungslos. Selbst Leute wie Leonard Bernstein mussten draußen bleiben. Ed persönlich bettelte eine Woche vorher in der Sendung: „Coincidentally, if anyone has a ticket for The Beatles on our show next Sunday, could I please borrow it? We need it very badly.“

Bei ihrem ersten Auftritt am 9.2. spielten die Beatles vier Songs. „All My Loving“ und „Till There Was You“ zu Beginn der Show und am Ende „She Loves You“ und „I Want To Hold Your Hand„.

Blöder running-gag unter den Journalisten war da bereits, dass man die vier wegen ihrer Frisur nicht auseinanderhalten könne. Um dem abzuhelfen, blendete der Sender beim zweiten Lied zu closeups die jeweiligen Namen ein. John Lennon bekam dabei eine kleine Sonderbehandlung.

gp

P.S.: Die erste Show ist auf dem Video bis 10:40 min. Der Rest ist über die beiden folgenden Sullivan-Shows, in denen die Beatles zu sehen waren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: