Das Lied zum August: „Hot August Night“ von Vaya Con Dios

Wer sie noch mal live hören will muss reisen. Am 5. Oktober nach Bukarest, am 24. Oktober nach Antwerpen und der allerletzte Vorhang fällt am 25. Oktober in Brüssel. Vor 28 Jahren gründete die belgische Sängerin Dani Klein mit zwei Musikern das Gypsy-blues-Trio „Vaya Con Dios“. Prognose damals: Das gibt nichts, dieser Sound lässt sich nicht einsortieren, geschweige denn vermarkten.

Zwischenzeitlich kamen und gingen die Musiker, es gab eine Pause, aber es blieb der Name „Vaya Con Dios“ und der wurde immer mit der Stimme von Dani Klein verbunden. Sie sang Titel in 4 Sprachen (englisch, französisch, deutsch, spanisch) und trotz aller Kritiker-Mäkeleien verkaufte die Band allein bis 1997  7 Millionen Alben und 3 Millionen Singles.

Zum August hier diese Ballade vom 4. VCD-Album „Roots and Wings“von 1995. Als Trost für einen verregneten Sommer. Aber auch heiße Nächte können die Sängerin nicht über den Verlust des Liebsten hinweg trösten.

gp

P.S.: Wen das jetzt zu traurig stimmt, den bringt Danis Superhit wieder auf die Beine.

Bisherige Beiträge zu den Monaten.

Eine Antwort auf „Das Lied zum August: „Hot August Night“ von Vaya Con Dios“

  1. In der Tat, Vaya Con Dios (Spanisch für „Geh mit Gott“) war eine Ausnahmeerscheinung: Aus Belgien, vom Musik-Stil her, und auch vom Auftreten.

    Und der oben verlinkte „Superhit“ zeigt eben auf einen der größten kommerziellen Erfolge „Nah Neh Nah“ veröffentlicht 1990, und aus demselben Jahr ist auch er Titel „What’s a Woman“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.