56. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

17 Mrz

vlw1415_logo_4c

Vorentscheidung für den Regierungsbezirk Köln Nord in der Zentralbibliothek

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels geht in zweite Regionalrunde. Hunderttausende lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen hatten sich im vergangenen Herbst am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt. Die traditionsreiche Aktion zur Leseförderung unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten wurde 1959 ins Leben gerufen und zählt mit mehr als 600.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aller Schularten zu den größten und populärsten Wettbewerben für Schülerinnen und Schüler. Die jährliche Konkurrenz soll Kindern Spaß am Lesen vermitteln und das Interesse an Literatur wecken.

Nach den Ausscheidungen in rund 7100 Schulen im Bundesgebiet hat der Wettbewerb nun die Bezirksebene erreicht. In der Zentralbibliothek treten neun Schülerinnen und Schüler aus dem nördlichen Regierungsbezirk Köln am Montag, 23. März 2015, um 15 Uhr zum Bezirksentscheid an. Die Kandidatinnen und Kandidaten lesen aus selbst gewählten Kinder- und Jugendbüchern sowie aus fremden Texten vor. Eine Jury kürt nach der Bewertung von Textverständnis, -gestaltung und Lesetechnik zwei Siegerinnen oder Sieger. Zu den Jurorinnen und Juroren zählen unter anderem Vertreter der Buchhandlung Klaus Bittner und der Kinderzeitung „Känguru“.

Die erfolgreiche Leseförderungsaktion will Kinder ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Die eigenständige Buchauswahl und das Vorbereiten einer Textstelle sollen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Lektüre motivieren, Einblicke in die Vielfalt der aktuellen und klassischen Kinder- und Jugendliteratur vermitteln und zum gegenseitigen Zuhören sensibilisieren. Beim Vorlesewettbewerb machen junge Menschen die Erfahrung, dass Bücher zwischen Spannung, Unterhaltung und Information viele Facetten bieten und neue Horizonte eröffnen.

Durch den Wettbewerb führt die Moderatorin und Schauspielerin Britta Weyers, bekannt unter anderem als Außenreporterin bei der Sendung mit der Maus. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Nach der Vorentscheidung im Regierungsbezirk führt der Wettbewerb über die Landesebene bis hin zum Bundesfinale am 17. Juni 2015 in Berlin.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: